Gerhard Maier Stadtmeister der Schützen

Ehefrau Beate nimmt stellvertretend bei Proklamation die Königskette von Schützenmeister Johann Gösl entgegen.

Schützenmeister Johann Gösl (Zweiter von links) zeichnet die Stadtmeister 2018 aus. Beate Maier lässt sich für ihren verhinderten Mann Gerhard die Königskette umhängen. Andreas Bäumler schreibt sich als Vize-Stadtmeister in die Siegerliste ein. Dritte ist Sonja Messer (links). Zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier (Zweiter von rechts) gratuliert den Teilnehmern zu den errungenen Titeln.
von Elisabeth DobmayerProfil

(dob) Spannung war beim Gartenfest der "Edelweiß"-Schützen an Mariä Himmelfahrt unter den Teilnehmern der 22. Stadtmeisterschaft im Sportschießen angesagt. Die Entscheidung des Ortswechsels zum Gartenfest der "Edelweiß"-Schützen brauchten die Ausrichter keinesfalls bereuen. Dem Fest wurde großer Zulauf aus der Bevölkerung beschert.

Den ganzen Nachmittag über waren die Plätze dicht belegt. Bäcker Alfred Hierold stand erneut am Axmann-Backofen und holte die frischbelegten Pizzen aus der Holzofenglut. Gleich gegenüber waren die Grillmeister mit ihren Leckereien im Einsatz. Schon die jüngsten Nachwuchsschützen ließen sich zum Bedienen oder Gläser spülen einspannen und hatten ihre helle Freude daran, auch beim Fest mitzuwirken.

Die Spannung stieg, als Schützenmeister Johann Gösl im Beisein des zweiten Bürgermeisters Uli Münchmeier die Stadtmeister bekanntgab. Darunter war so manche Überraschung versteckt. Auch Münchmeier war überzeugt, dass der Standortwechsel kein Schaden sei und die vollen Bänke als super Erfolg zu werten seien. Er überreichte an Gösl für die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften eine Geldspende.

"86 Teilnehmer gingen an den Start, die Hälfte davon waren Gäste", informierte Gösl. Weil Gerhard Maier von der Roggensteiner Blaskapelle verhindert war, durfte seine Ehefrau Beate die schwere Schützenkette stellvertretend für ihren Mann in Empfang nehmen. Maier hatte sich mit einem 101,7-Teiler zum Königstitel geschossen. Zum Vizestadtmeister kürte Gösl Andreas Bäumler von den St.-Thomas-Schützen Oberlind, der es auf einen 107,4-Teiler brachte. Eine Wurstkette war der Lohn. Dritte wurde Sonja Messer vom gastgebenden Verein mit einem 117,3-Teiler.

Weitere Ergebnisse: Luftgewehr Schüler: 1. Julius Kellner, St.-Thomas-Schützen Oberlind (151 Ringe), 2. Elias Bojer, "Edelweiß"-Schützen Roggenstein (141), 3. Oliver Prüll, "Edelweiß" (138). Luftgewehr Jugend/Junioren: 1. Elias Gösl, "Edelweiß" (371), 2. Paulus Kellner, St. Thomas (345), 3. Franziska Reil, "Luhetal"-Schützen Kaimling (308). Luftgewehr Damen: 1. Magdalena Kellner, "Edelweiß" (388), 2. Denise Stöcker, "Luhetal" (378), 3. Thomas Eiberweiser, "Luhetal" (365).Gäste: 1. Lydia Götz, "Raithenbach" (144), 2. Roberto Troll, SPD-Ortsverein (140), 3. Christa Woppmann, "Hehnerauchgang" (137).Altersklasse: 1. Hans-Jürgen Rewitzer (191), 2. Hans-Peter Gösl (183), 3. Alfred Hierold (181), alle "Edelweiß".Glück: 1. Magdalena Kellner, "Edelweiß" (23,3-Teiler), 2. Thomas Eiberweiser, "Luhetal" (50,4), 3. Alfred Hierold "Edelweiß" (62,4). In der MannschaftswertungProfis siegte Roggenstein I mit Magdalena Kellner, Hans-Jürgen Rewitzer, Elias Gösl und Alfred Hierold mit 1495 Punkten. Auf dem zweiten Platz folgten die "Luhetal"-Schützen mit Denise Stöcker, Thomas Färber und den Brüdern Johannes und Thomas Eiberweiser mit 1475 Punkten. Dritte wurden wiederum Schützen des gastgebenden Vereins mit Hans-Peter Gösl, Tobias Braun, Sonja Messer und Jonas Gösl mit der Gesamtpunktzahl von 1424.

In der Mannschafts-Gästewertungstand "Raithenbach" I auf dem Siegertreppchen mit Lydia Götz, Rudi Kreis und Monika Rewitzer, die es zusammen auf 390 Punkte brachten. Zweite wurde die "Hehnerauchgang" mit Christa Woppmann, Martin Volkmer und Janina Haberkorn mit 386 Zählern. "Die 3 Muttis" Gabriele Ram, Monika Bojer und Daniela Prüll landeten mit 344 Punkten auf dem dritten Platz. Mit der Luftpistolewaren am zielsichersten die St.-Thomas-Schützen aus Oberlind mit dem Erstplatzierten Andreas Bäumler (178 Ringe), Vinzenz Kellner (167) und Philipp Eger (144).

In der Sparte Luftpistole-Gästeerrangen Rudi Kreis (131), Martin Volkmer (121) und Sabine Meier aus Oberlind (113) die vorderen Plätze. In der Schützenspartestanden Johannes Eiberweiser (366), Thomas Färber (366) und Thomas Eiberweiser (356) auf der Siegertreppe. Die "Luhetal"-Schützen hatten bei der Meistbeteiligungdie Nase vor. Sie stellten 14 Schützen. Dahinter folgten St. Thomas Oberlind (12) und der Katholische Frauenbund Roggenstein (9).

18 Schützen vom Ausrichter beteiligten sich außer Konkurrenz an der Stadtmeisterschaft. Bemerkenswert waren die sieben Nachwuchsschützen aus Oberlind. Zur musikalischen Unterhaltung spielte "Eva mit Friends" auf.

Bei der 11. Stadtmeisterschaft der Schützen gibt es viele Gewinner. Die Erstplatzierten nahmen Pokale entgegen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.