Vogelwilder Faschingsball der "Edelweiß"-Schützen

Freche Raben und ein Fledermauspärchen werden im Schützenhaus gesichtet. In die Quere kamen sich die Tiere aber nicht.

Die "Edelweiß"-Schützen aus Roggenstein verstehen zu feiern. Die Nacht war lang.
von Elisabeth DobmayerProfil

Mit einem sehenswerten Programm haben die „Edelweiß“-Schützen die närrische Gesellschaft im Schützenhaus beim Faschingsball begeistert. Um bei der Faschingsgaudi Fahrt aufzunehmen, tanzten die Maschkerer erst einmal ausgiebig. Josef Wolfrath und Gerhard Maier, bestens bekannt als das „Krautkopf“-Duo, waren Garanten für abwechslungsreiches Tanzvergnügen. Dass es bei diesem Ball „Vogelwild“ zuging, war nicht allein der Anwesenheit einiger Mitglieder der Waldthurner Katholischen Landjugend (KLJB) geschuldet, die im Mai das 100-jährige Bestehen feiert und schon einmal als rabenschwarze Krähen auf Werbetour unterwegs waren.

Das große Schützentalent der Roggensteiner, Magdalena Kellner, sauste selbst wie ein Wirbelwind rabenschwarz durch den Saal. Konkurrenz kam von einem Fledermauspärchen in populärer Batman-Manier (Katharina und Sebastian Klaszka), die als Bedienungen an der Front ein hartes Training bewiesen, den Raben aber nicht in die Quere kamen. Die Schützen hatten für diesen Abend den Strumpfhosentanz einstudiert. Die Zuschauer mussten schon ganz genau hinsehen, um nicht der optischen Täuschung auf den Leim zu gehen. Zur Mitternachtsshow luden die Roggensteiner Schützen wieder die Gruppe „Public Surprise“ aus Waidhaus ein, die mit einer akrobatischen Aufführung überzeugte. Die Showgruppe setzte einen fulminanten Schlusspunkt unter einen erfolgreichen Abend. Während der ganzen Nacht wurde ausgiebig getanzt und geschunkelt. Berührungsängste gab es weder zwischen dem Jäger und der Hexe, noch zwischen Mönch und Stewardess oder unter den vielen kessen Bienen, die sich im Saal tummelten. Abordnungen kamen vom benachbarten Schützenverein St. Thomas Oberlind, der Jugendkapelle und der Freiwilligen Feuerwehr aus Roggenstein. Stark vertreten waren auch die Fußballer aus Waldau, die sich ausgelassen dem Faschingstrubel hingaben. Schützenmeister Johann Gösl hatte alles im Griff und werkelte mit seiner Ehefrau Theresia in der Küche, um die Gäste mit leckerem Essen zu versorgen.

Die "Edelweiß"-Schützen aus Roggenstein können feiern: Die Nacht war lang.
Ob Piratenkapitän Jack Sparrow mit seiner Piratenbraut, das Batman-Pärchen oder der kesse Rabe – es war ein interessanter Faschingsabend bei den "Edelweiß"-Schützen.
Beim Faschingsball der "Edelweiß"-Schützen in Roggenstein ging die Post ab.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.