Leicht, verliebt und ausdrucksstark

Ben „Stone“ Steinbacher gibt beim „Rock-Zoigl“ im „Salute“ Klassikern einen komplett neuen Anstrich.

Ben „Stone“ Steinbacher präsentiert in der vollbesetzten „Salute“-Kneipe eine powergeladene Reise durch die Welt des Rocks.
von Autor LSTProfil

Harte Schale, weicher Kern und eine glasklare Stimme, die ihres Gleichen sucht: Auf diesen kurzen Nenner lässt sich Ben „Stone“ Steinbacher bringen. Seine Leichtigkeit und Verliebtheit in die Musik, die Ausdruckskraft seiner Stimme, zieht die Zuhörer in den Bann und nimmt sie mit auf eine Reise durch die Zeit vieler musikalischen Epochen. So geschehen bei seinem Auftritt beim „Rock-Zoigl“-Konzert in der vollbesetzten Kneipe des Rockmusikclubs „Salute“.

Was haben Songs von „Creedence Clearwater Revival“, „Uriah Heep“ oder den „Beatles“ gemeinsam? Sie standen zusammen mit vielen anderen Größen der Rock- und Popmusik auf der Setliste von Ben „Stone“. Sein Programm war eine Reise durch die powergeladene Welt des Rocks. Schweißtreibende Rhythmen der schnelleren Gangart brachte er ebenso überzeugend rüber, wie er die großen Balladen mit Gänsehaut-Garantie ablieferte. Dabei coverte Ben nicht einfach, sondern interpretierte das komplette Repertoire neu.

Es entstand so ein Gig, der einen ganz besonderen Glanz ins „Salute“ zauberte. Ben „Stone” gab den neu arrangierten Pop-, Rock- und Soul-Songs einen neuen Anstrich, eine phantastische Art seiner Verehrung von Musik und ihrer Interpreten. Nah am Publikum, nah an den Herzen der Gäste und Fans, verbreitete er im „Salute“ ein Gefühl, bei dem man sich einfach wohlfühlen musste – ungezwungen, geborgen und gemeinsam unter Gleichgesinnten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.