„Voice & Chords“ überzeugen beim Kneipen-Konzert

Irgendwie anders, aber doch bekannt – so präsentierte sich „Voice & Chords“ beim Konzert im Rothenstädter Rockmusikclub „Salute“.

„Voice & Chords“ überzeugen bei ihrem Gig im Rothenstädter Rockmusikclub „Salute“.
von Autor LSTProfil

Die Band aus dem Schwandorfer Raum gehört zur neuen Generation der Akustik-Rock-Bands. Die vier Musiker aus dem haben in den vergangenen Jahren viel Erfahrung in unterschiedlichen Bands gesammelt, doch „Voice & Chords“ zeigte sich pur: Kein Netz, kein doppelter Boden, keine Möglichkeit, sich hinter Keyboard oder Drums zu verstecken.

„Salute“-Chef Thomas Bauer sprach dem Publikum in der vollbesetzten Kneipe aus der Seele: „Eine super Band, die wir definitiv heuer im Biergarten wiedersehen werden.“ Johanna Gerber (Gesang), Dominik Schelter (Gesang und Gitarre), Paul Hüttl (Bass) und Benedikt Kneidl (Schlagzeug) reduzierten die Songs auf ihre Quintessenz und ließen sie dadurch besonders lebendig werden. Einfühlsame Percussion unterstützte dabei die minimalistische Wirkung der Lieder.

Mit ihrer Stimme bildete Gerber das „Herz“ – ob einfühlsam in den Balladen oder rockig bei AC/DC, je nach dem, was der Song gerade brauchte. Ab und an griff sie auch zur Querflöte und ergänzte die Band instrumental. „Voice and Chords“ coverten weder die guten alten Rolling Stones noch die Dire Straits – sie nahmen Hits aus dem dritten Jahrtausend, wie von Adele, Ed Sheeran, Georg Ezra oder Anou in ihr Programm – eine Wahl, die jedoch bei den Zuhörern enormen Anklang fand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.