25.01.2019 - 17:46 Uhr
Rottendorf bei NiedermurachOberpfalz

Großes Jubiläum im Fokus

Im nächsten Jahr kann die Rottendorfer Feuerwehr ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum feiern, die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen. Doch auch der Gemeinde- Feuerwehrnachwuchs liegt ihnen am Herzen.

Hinter dem wiedergewählten Vorsitzenden Reinhard Schneeberger (vorne Mitte) steht im wahrsten Sinne des Wortes eine starke Vorstandschaft, die im nächsten Jahr das 125-jährige Gründungsjubiläum gestalten wird. Darauf freuen sich auch schon (von rechts) Bürgermeister Martin Prey und Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner. Bild: frd
von Christof FröhlichProfil
Hinter dem wiedergewählten Vorsitzenden Reinhard Schneeberger (vorne Mitte) steht im wahrsten Sinne des Wortes eine starke Vorstandschaft, die im nächsten Jahr das 125-jährige Gründungsjubiläum gestalten wird. Darauf freuen sich auch schon (von rechts) Bürgermeister Martin Prey und Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner. Bild: frd

Ganz im Zeichen der Vorbereitungen für das 125-jährige Gründungsfest im Juni 2020 steht das neue Vereinsjahr der Feuerwehr Rottendorf, wofür in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zeitler in Rottendorf mit der Wahl einer neuen Vorstandschaft die Weichen gestellt worden sind.

Zahlreiche Termine

Im Gedenken an die Verstorbenen erinnerte Vorsitzender Reinhard Schneeberger besonders an die Vereinskameraden Sebastian Raab und Martin Fröhler. In seinem Jahresbericht listete der Vorsitzende eine Vielzahl von Terminen auf, die im vergangenen Vereinsjahr sowohl von den Aktiven als von den Vereinsmitgliedern "abgearbeitet" wurden. Einer der Schwerpunkte im vergangenen Jahr war die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses mit Einbau einer neuen Heizung, die nun von einem nahen Blockheizkraftwerk beheizt wird. Zu den Aktivitäten gehörten auch ein Tagesausflug nach Burghausen, der Florianstag in Wildstein und der Betrieb einer Wechselstation beim "Landkreislauf" des Landkreises Schwandorf.

Beim Gemeindeschießen in Niedermurach konnte ein erster Platz belegt werden, doch auch bei der Gründung einer Kinderfeuerwehr hat Rottendorf Geschichte geschrieben: Alle Kinder der Gemeindefeuerwehren wurden in Rottendorf zu einer "Kinderfeuerwehr" mit derzeit 39 Kindern zusammengefasst und werden von einem Team mit Anja Herdegen an der Spitze betreut. Den Schwerpunkt dieses Jahres wird jedoch die Vorbereitungen auf das 125-jährige Gründungsfest im nächsten Jahr bilden, wobei jede Hand gebraucht wird.

Kommandant Michael Rückl berichtete von Einsätzen beim Brand eines Mähdreschers und eines Gülletracks, einigen Baumbeseitigungen, dem Einsatz bei einer Fahrbahnüberschwemmung und der Absicherung und Betreuung des Landkreislaufes. Daneben wurden zehn Übungen, davon zwei Großübungen, absolviert und drei Mitglieder haben an der modularen Truppmannausbildung teilgenommen. Von den 16 Aktiven sind sechs Damen, dazu kommen drei Feuerwehranwärter und die 39 (davon 14 Mädchen) von der Kinderfeuerwehr, die am 17. April 2018 gegründet wurde.

Kinderfeuerwehr

Die Gruppe trifft sich, so führte Anja Herdegen in ihrem Bericht aus, am ersten Samstag im Monat von 10 bis 11. 30 Uhr in Rottendorf. Auch die drei Feuerwehranwärter sind in allen Belangen in alle Aktivitäten integriert und haben neben zwölf Übungen auch an der modularen Truppmannausbildung teilgenommen und erfolgreich Wissenstests absolviert.

Bürgermeister Martin Prey, Kreisbrandinspektor Richard Fleck und Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner hatten die Berichte aufmerksam verfolgt und lobten insbesondere die Jugendarbeit und die Bereitschaft, sich durch die Gründung der Kinderfeuerwehr um den Nachwuchs der Gemeinde Niedermurach zu kümmern, der auch versicherungstechnisch abgesichert ist. Gerne werden alle drei am Jubiläumsfest der Rottendorfer Wehr teilnehmen und sie unterstützen.

Neuwahlen: :

Reinhard Schneeberger (Vorsitzender), Josef Zeitler (stellvertretender Vorsitzender), Claudia Böhm (Schatzmeisterin), Daniel Böhm (stellvertretender Schatzmeister), Julia Zitzmann (Schriftführer), Christina Böhm (stellvertretende Schriftführerin), Markus Böhm (Jugendwart), Daniel Lindner (stellvertretender Jugendwart), Anja Praß, Anja Herdegen, Florian Süß (Beisitzer), Erika Rückl (Damenführerin), Johann Böhm (Gerätewart), Markus Baier (Fahnenjunker), Christian Süß (stellvertretender Fahnenjunker), Kilian Gleißner und Christoph Uschold (Fahnenbegleiter). (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.