09.06.2021 - 10:50 Uhr
Rottendorf bei SchmidgadenOberpfalz

Feuerwehr Rottendorf ein eingetragener Verein

Ungewöhnliche Form einer Feuerwehrversammlung: Großes Interesse bestand unter den Mitgliedern an der Satzung für ihren Verein.
von Richard AltmannProfil

Einstimmig gab sich die Feuerwehr Rottendorf eine neue Satzung. Zugleich wird der Verein zukünftig im Vereinsregister eingetragen. Er ist ab sofort e.V. Die Mitglieder der FFW waren zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Die Veranstaltung fand ganz nach den Corona-Regeln im Freien vor dem Feuerwehrgerätehaus statt. Der Vorsitzende, Helmut Ries, konnte auch Bürgermeister Josef Deichl und dessen Stellvertreter Andreas Altmann willkommen hießen. Ries erklärte auch, warum diese neue Satzung jetzt sein muss. Der Verein plant, einen Vereinsstadel zu bauen, der für Übungen dienen soll, aber auch als Ort für Vereinsfeste genutzt werden soll. Aus diesem Grund hat man Zuschüsse aus dem Leader-Programm beantragt. Hier ist man schon weit fortgeschritten, dafür ist aber Voraussetzung, dass der Verein ins Vereinsregister eingetragen wird. Damit nicht über jeden einzelnen Punkt in der bestehenden Satzung abgestimmt werden muss, hat man sich gleich eine neue gegeben. Dafür nutzte man die Mustersatzung des Feuerwehrverbandes, an der man sich orientiert hat. Es ist wichtig, so Ries, dass die neue Satzung verabschiedet wird. Bürgermeister Josef Deichl betonte in seinem Grußwort, dass die Gemeinde das Projekt der Feuerwehr Rottendorf unterstütze. Sie hat bereits alles von Seiten der Gemeinde Notwendige getan, damit das Projekt entsprechend realisiert werden kann. Zugleich unterstütze die Gemeinde das Vorhaben auch finanziell.

Anschließend verlas Schriftführer Werner Schönberger den Inhalt der Satzung. In der abschließenden Abstimmung stimmten alle stimmberechtigten Mitglieder der FFW Rottendorf für die neue Satzung. Damit kann sie nun in das Vereinsregister eingetragen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.