15.01.2019 - 16:56 Uhr
Rottendorf bei SchmidgadenOberpfalz

Für Einsätze fit gemacht

Einsätze und Schulungen: Die Feuerwehr Rottendorf meistert beides. Das ist dem Jahresrückblick zu entnehmen.

von Richard AltmannProfil

Zahlreich folgten die Mitglieder der Einladung zur Versammlung im Feuerwehrgerätehaus. Vorsitzender und Kommandant Helmut Ries blickte auf die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr zurück, sowohl von der Seite der Aktiven als auch von der Seite des Vereins.

Die Wehr wurde zu sieben Einsätzen gerufen. An der Grundschule in Rottendorf wurde ein Sicherheitstag veranstaltet. Damit die Wehr für die Einsätze fit ist, waren natürlich wieder Übungsabende notwendig. Es wurden 18 mit einer durchschnittlichen Beteiligung von zwölf Mitgliedern abgehalten. Dann zu den Leistungsabzeichen: Das Leistungsabzeichen Wasser legten 23 Kameraden ab, so Ries. Dabei erreichten die Stufe 1 Bronze 13 Mitglieder, Stufe 2 Silber fünf, die Stufe 3 Gold zwei und die Stufe 5 Gold-Grün ebenfalls zwei Mitglieder. Die Stufe 6, zugleich Endstufe Gold-Rot, konnte Albert Ries meistern. Zwei Mitglieder beteiligten sich an einem Atemschutz-Lehrgang des Bezirksfeuerwehrverbandes in Vohenstrauß. Michael Hierl und Norbert Eckl gelang Bronze.

Auf Vereinsseite war die Dorfkirchweih der Höhepunkt. Ries dankte allen, die sich aktiv am Vereinsleben beteiligt haben: Sowohl bei der aktiven Wehr als auch bei den vielen Helfern bei der Kirchweih und im sonstigen Vereinsleben. Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann lobte das Engagement der Rottendorfer Wehr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.