24.01.2020 - 12:00 Uhr
SchirmitzOberpfalz

2300 Euro für "Lichtblicke" und "Adventslicht"

Chorleiter Wolfgang Ziegler und Kulturkreis-Vertreterin Gerlinde Pöppel übergeben großzügige Spenden an Elisabeth Wittmann und Renate Freuding-Spintler.

Mit je 1150 Euro unterstützen Sieglinde und Wolfgang Ziegler (von links) sowie Gerlinde Pöppel (rechts) die Arbeit von "Lichtblicke"-Schirmherrin Elisabeth Wittmann (Dritte von links) und "Adventslicht"-Chefin Renate Freuding-Spintler.
von Norbert DuhrProfil

Zwei Hilfsorganisationen in der Region dürfen sich über je eine Spende von 1150 Euro freuen. Das Geld stammt aus den freiwilligen Gaben der rund 500 Besucher des großen Adventskonzerts der Schirmitzer Chöre und Gruppen zwei Tage vor Weihnachten sowie aus dem Erlös des Glühweinverkaufs durch den Kulturkreis auf dem Kirchplatz.

Chorleiter Wolfgang Ziegler und seine Frau Sieglinde hatten zur Übergabe der Zuwendungen die Verantwortlichen der beiden Aktionen am Donnerstag in die Pfarrkirche "Maria Königin" geladen. Hierbei erinnerte Ziegler nochmals an das überaus erfolgreiche musikalische Konzert mit rund 150 Mitwirkenden und die großzügige Spendenbereitschaft der Besucher. Sie hatten 2000 Euro in die Sammelkörbchen gelegt. Für den Kulturkreis informierte Gerlinde Pöppel, dass man aus dem Glühweinverkauf 300 Euro als Reinerlös erwirtschaftet habe. Man wolle diesen Betrag ebenfalls für den guten Zweck spenden, so dass 2300 Euro zusammengekommen waren.

Wie Elisabeth Wittmann betonte, bestehe die Hilfsaktion "Lichtblicke" bereits seit 25 Jahren. In dieser Zeit habe die Bevölkerung stets ein großes Herz für Hilfsbedürftige und Notleidende gezeigt. "Wir wissen, wohin das Geld gehen soll. Täglich kommen Anfragen, die vom Landratsamt bearbeitet werden", sagte sie. Wittmann stellte aber als obersten Grundsatz klar heraus, dass es für die Hilfesuchenden kein Bargeld gebe, sondern Unterstützungen stets in Form von Gutscheinen oder in Begleichung von Rechnungen vorgenommen werden. Oberpfalz-Medien unterstützen die Aktion seit der Gründung und bis heute. Wittmann sagte den Spendern von Schirmitz für die hochherzige Spende ein aufrichtiges "Vergelt's Gott!".

Die Hilfsaktion "Adventslicht" sei bereits vor 30 Jahren ins Leben gerufen worden, wie Renate Freuding-Spintler informierte. Die von ihr erhaltenen Zuwendungen würden ebenfalls an in Not geratene Einzelpersonen, aber auch an etwa 20 Gruppen und Vereine für soziale Zwecke verwendet. Neuerdings werden auch Bedürftige und Obdachlose mit Essen versorgt. Auch die "Adventslicht"-Organisatorin freute sich über den unerwarteten Zuschuss aus Schirmitz und sagte dafür ebenfalls Danke.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.