21.01.2019 - 11:08 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Alte Liebe rostet nicht

Bernhard Renner spendet seiner SpVgg 4000 Euro. Für die Spielvereinigung ist es die bisher größte Spende, die der Verein bisher erhalten hat.

Große Freude herrscht bei der SpVgg Schirmitz über eine 4000-Euro-Spende von Ehrenmitglied Bernhard Renner (Dritter von links). Bei der Übergabe dabei sind (von links): Reinhard Herrmann, Werner Marschalek, Stefan Bock, Sigi Pautsch, Christian Schieder und Thomas Lindner.
von Norbert DuhrProfil

Die Zeit der Weihnachtsgeschenke ist zwar längst vorbei, aber Ehrenmitglied Bernhard Renner hat seiner alten Liebe, der SpVgg jetzt ein ebenso überraschendes wie großzügiges Christkindl nachgereicht. Der Inhaber der Schirmitzer Firma Mineralöle Renner übergab im Beisein des gesamten Hauptvereinsvorstandes eine Spende von 4000 Euro für den Fußballspielbetrieb der Jugend- und Seniorenmannschaften.

Die Freude bei den Mannen um Chef Sigi Pautsch war natürlich riesengroß. Noch nie habe die SpVgg eine so hohe Spende erhalten, sagte der Vorsitzende. Renner ist dem Sportverein seit frühester Jugend verbunden. Schon Vater Hans Renner war eine Legende und hat in den 50er und 60er Jahren in über 500 Spielen rund 300 Tore erzielt. Sohn Bernhard trat in die Fußstapfen seines Vaters und durchlief ebenfalls als aktiver Fußballer alle Mannschaften von den Schülern bis zu den Alten Herren. Dort schnürt er auch als 62-Jähriger noch öfters die Treter.

Außerdem blickt der Spender auf eine 25-jährige Tätigkeit als Funktionär zurück. Allein 16 Jahre stand er als Vorsitzender an der Spitze des 1921 gegründeten Vereins. Neben den sportlichen Erfolgen dürfte er sich jetzt auch wegen der finanziellen Unterstützung einen Ruhmesplatz in den Annalen der SpVgg erworben haben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.