18.04.2019 - 14:53 Uhr
SchirmitzOberpfalz

SPD setzt auf Nicole Bäumler

Vorsitzende Nicole Bäumler warb in der Jahreshauptversammlung der SPD für die Teilnahme an der Europawahl - und für eine weitere Abstimmung.

Die Schirmitzer SPD ist stolz auf treue Mitglieder (von links): Roland Koller, Heike Zaruba (stellvertretend für Ehemann Markus ), Nicole Bäumler, Christoph Schiesl und Walther Piehler.
von Norbert DuhrProfil

„In immer mehr Ländern versuchen Populisten und Nationalisten Europa zu schwächen. Wir müssen diesen Wahlkampf dazu nutzen, den Menschen die europäische Idee wieder näher zu bringen." Der Blick im Ortsverein sei aber auch schon lange auf die Kommunalwahl 2020 gerichtet. Die Weichen dazu seien gestellt.

Im Jahresrückblick verwies sie auf den Kinderfasching, einen Grillabend, das Dorffest und die Ferienaktion für Kinder mit Rundflügen über Schirmitz. Ferner gab es Infoveranstaltungen zu Pflege und Rente.

„Der Wahlkampf für die Kommunalwahl 2020 wird viele Ressourcen in Anspruch nehmen“, prophezeit Bäumler. „Wir können uns aber aufeinander verlassen. Jeder schätzt den persönlichen Einsatz der anderen. Mit diesen Grundlagen werden wir den Wahlkampf gut und erfolgreich meistern.“

Bei der Neuwahl wurde Bäumler als Vorsitzende bestätigt, neuer Stellvertreter ist Christoph Schiesl. Die Kassiererin heißt Heike Zaruba, der neue Schriftführer Konrad Nickl. Als Beisitzer fungieren Walther Piehler, Uli Koller, Erika Bäumler, Klaus Schmalzreich, Markus Zaruba und Alexander Gröbner. Für 10-jährige Mitgliedschaft ehrte die Vorsitzende Roland Koller, Markus Zaruba und Christoph Schiesl.

Besonders hob Bäumler die Verdienste des ausscheidenden Vorstandsmitglieds Josef Ruhland junior in dessen Abwesenheit vor. „Der Name Ruhland war mit der SPD in Schirmitz und der Kommunalpolitik immer untrennbar verbunden“, sagte sie. Es sei ein großer Verlust, dass sich Ruhland aus dem Ehrenamt zurückgezogen habe. Sie zeigte aber trotzdem Verständnis dafür.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.