15.11.2019 - 15:12 Uhr
SchirmitzOberpfalz

SpVgg Schirmitz braucht einen Dreier

Mit einem Sieg gegen den Aufsteiger FV Vilseck könnte die Dütsch-Truppe ihr Punktekonto noch einmal aufstocken. Der Tabellenvorletzte steckt aber mittendrin im Abstiegskampf.

von Norbert DuhrProfil

Zum letzten Punktespiel vor der Winterpause empfängt die SpVgg Schirmitz bereits am Samstag, 16. November, um 14 Uhr den Tabellenvorletzten FV Vilseck. Dabei geht es für die Truppe von Trainer Josef Dütsch einzig und allein um drei Punkte, denn das Jahr 2019 soll mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Der letzte SpVgg-Sieg datiert nämlich vom 13. Oktober, als man gegen den SV Hahnbach mit einem 2:0 gewann. Dazwischen lag noch ein 2:2 gegen Schwarzhofen, aber auch zwei deftige Niederlagen gegen die beiden Spitzenteams Luhe-Wildenau und Amberg musste die SpVgg hinnehmen. Das Spiel am letzten Wochenende in Ensdorf fiel aus.

Die Gäste von Trainer Daniel Liermann, gegen die Schirmitz in der Hinrunde 2:2 spielte, finden bisher als Aufsteiger nur sehr schwer den Anschluss an das untere Tabellendrittel und liegen mit derzeit 13 Punkten auf dem 15. Rang. Zuletzt verloren sie zu Hause gegen den SV Etzenricht mit 1:4, davor nur ganz knapp mit 0:1 bei der SpVgg SV Weiden II. Trotzdem wird es für die Schirmitzer kein leichtes Spiel werden, denn Vilseck kämpft verbissen um den Klassenerhalt. Bei der SpVgg hofft man, dass die Mannschaft durch den Spielausfall in Ensdorf nicht aus dem Gleichgewicht gekommen ist und nochmals alles in die Waagschale werfen wird, um sich mit einem Heimsieg in die Winterpause zu verabschieden.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.