04.11.2020 - 10:23 Uhr
SchirmitzOberpfalz

SpVgg Schirmitz investiert trotz Corona weiter

Die Mitglieder packen beim Bau der neuen Lagerhalle am Gelände der SpVgg Schirmitz kräftig mit an. Dennoch muss der Verein um die 55.000 Euro für die Finanzierung in die Hand nehmen.
von Norbert DuhrProfil

Der Sportverein gibt Geld aus und baut derzeit eine neue Lagerhalle mit kalkulierten Kosten von rund 55.000 Euro. Hauptkassier Stefan Bock: "Davon ist fast schon die Hälfte bezahlt." Auch die Mitglieder sind mit Eigenleistung im Boot.

Vorsitzender Sigi Pautsch stellte in der Jahreshauptversammlung im Sportheim stolz fest, dass der aktuelle Vorstand nun schon seit elf Jahren in unveränderter Zusammensetzung tätig ist. Vieles sei in dieser Zeit auf den Weg gebracht worden.

"Für 2020 hatten wir uns vor allem den Anbau einer Lagerhalle mit Sanierung des Vorplatzes sowie die Erneuerung der Bandenwerbung rund um den A-Platz vorgestellt", sagte der Vorsitzende vor wenigen Mitgliedern. Pautsch freute sich, dass die Lagerhalle schon kurz vor der Fertigstellung und die Bandenwerbung voll im Gange sei. Der Vorsitzende erklärte weiter, dass die SpVgg bei ihren Vorhaben nach wie vor auf die Unterstützung der Mitglieder angewiesen sei.

Die Sportanlagen seien weiter gut in Schuss. Im Spätsommer 2019 wurde ein neuer Rasentraktor angeschafft und der A-Platz saniert. Die Mitgliederzahl hat sich laut Pautsch geringfügig verringert. Insgesamt hat der Verein aktuell 657 Mitglieder, davon sind 218 Kinder und Jugendliche sowie 439 Erwachsene. Neben den Mitgliedsbeiträgen sei man im Besonderen auf die Erlöse aus Veranstaltungen angewiesen. Konnte sich der Verein 2019 noch über die Erlöse aus Sportlerball, Dorffest und aus der Weihnachtssammlung freuen, fielen diese Einnahmen heuer gänzlich weg.

Hauptkassier Stefan Bock nannte als größten Einnahmeposten die Pacht vom Sportheim sowie die Erlöse aus den von Pautsch genannten Veranstaltungen. Als größte Ausgaben stünden die BLSV- und BFV-Verbandsabgaben, der Kauf eines Rasentraktors, die Instandsetzung des A-Platzes, die Ausgaben für den Erbpachtvertrag sowie aktuell der Bau einer Lagerhalle zu Buche. "Garagen, Fenster und Bodenteile müssten dabei noch eingebaut und finanziert werden", gab der Finanzfachmann zu bedenken. Für 2019 habe man zudem 5492 Euro an Darlehen zurückbezahlt. Die Versammlung beschloss einstimmig, die Mitgliedsbeiträge unverändert zu belassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.