03.04.2019 - 17:11 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Welche Rente ist die Richtige?

Bezirksrätin Brigitte Scharf referiert im Sportheim zum Thema Rente. Dabei beleuchtet sie verschiedene Modelle und gibt Tipps, wie man sich verhalten solle.

von Norbert DuhrProfil

Auf Einladung des SPD-Ortsvereins hat Bezirksrätin Brigitte Scharf im Sportheim vor rund 25 Teilnehmern über das Thema Rente referiert. Ihre langjährige Tätigkeit im Sozialverband VdK Erbendorf mache sie zur Expertin, weil sie sich täglich mit diesem Thema befasst habe, betonte Vorsitzende Nicole Bäumler.

Scharf informierte über verschiedene Rentenarten. Die Altersrente könnten diejenigen, die 1957 geboren sind, etwa erst mit 63 Jahren in Anspruch nehmen, selbst wenn sie schon früher ihre 45 Versicherungsjahre erreichen sollten. Die "Flexirente" folge dem Slogan „Weniger kann mehr sein“ - niemand müsse bis 67 arbeiten, wenn er bereit ist, Kürzungen in Kauf zu nehmen. Diese Form der Rente biete verschiedene Möglichkeiten und es komme darauf an, je nach Einzelfall zu entscheiden, wann der beste Zeitpunkt für den Renteneintritt gekommen sei. Zudem beleuchtete Scharf die zum 1. Januar neu eingeführte "Mütterrente II". Mit der aktuell viel diskutierten Grundrente beziehungsweise "Respektrente", bei der es sich nicht um eine Sozialleistung handle und bei der es deshalb auch keine Bedürftigkeitsprüfung geben dürfe, schloss sie ihren knapp zweistündigen Vortrag.

Im Anschluss nahm sich die Rednerin noch für persönliche Belange der Zuhörer Zeit und gab hilfreiche Tipps.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.