18.02.2020 - 17:33 Uhr
SchlammersdorfOberpfalz

Finanzielle "Spritze" der Nachbarwehr

Die Spende ist willkommen: Die Feuerwehr Schlammersdorf unterstützt die neu gegründete Gruppe "First Responder" der Kirchenthumbacher Kollegen mit 333 Euro.

Vorsitzender Hans Schmid (von links) und Kommandant Benni Schmid betonen, dass die Schlammersdorfer Wehr „eine solch wichtige Aufgabe gerne finanziell unterstützt“. Justin Goss und Marco Fraunholz freuen sich über die willkommene finanzielle „Spritze“ der Nachbarwehr.
von WMIProfil

Vorsitzender Hans Schmid, Kommandant Benni Schmid und Schatzmeister Michael Wiesnet statteten der Feuerwehr Kirchenthumbach einen Besuch ab, um den Betrag zu übergeben. Dabei wurden sie von den Verantwortlichen des "First Responder" Kirchenthumbach, Justin Goss und Marco Fraunholz, über die ersten Einsätze sowie über Ausrüstungsgegenstände und Gerätschaften informiert. Im Anschluss tauschten sie sich in gemütlicher Runde mit den „Dumbacher" Kameraden über ihre Erfahrungen im Feuerwehrdienst aus.

Der "First Responder" ist vergleichbar mit den Helfern vor Ort des BRK. Die Einsatztruppe wird im Notfall in der Regel zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert, um frühzeitig Erste-Hilfe-Maßnahmen einzuleiten. Das Einsatzgebiet ist die Marktgemeinde Kirchenthumbach. Daher sind die Ersthelfer meist einige Minuten früher vor Ort als der Rettungsdienst, gerade dann, wenn dieser nicht aus Eschenbach, sondern aus größerer Entfernung anrücken muss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.