13.05.2020 - 12:15 Uhr
SchlammersdorfOberpfalz

Schlammersdorf mit schnellem Zugang zum Internet

In Schlammersdorf soll ein Hotspot künftig für einen kostenlosen Zugang zum Internet sorgen. Das "BayernWlan"macht es möglich.

Die Zeit des Wartens ist vorbei. Ein Arbeiterteam aus Plauen installiert den Wlan-Hotspot am Feuerwehrhaus in Schlammersdorf.
von Gerhard LöcklerProfil

Wenn von einem Hotspot gesprochen wird, wird dieser zurzeit leider meist mit einem Brennpunkt an Infektionen durch das Coronavirus in Zusammenhang gebracht. Der jetzt in Schlammersdorf installierte Hotspot ist aber rein technischer Natur. Er wird künftig kostenlosen Zugang ins Internet ermöglichen.

Die Gemeinde hatte sich im vergangenen Jahr entschlossen, einen "BayernWlan"-Hotspot zu beantragen. Durch den dann abgeschlossenen Rahmenvertrag werden bis zu 2500 Euro der Kosten für die Ersteinrichtung vom Freistaat getragen. Die Entscheidung, einen Hotspot einzurichten und dadurch auch die digitale Infrastruktur zu verbessern, war zudem mit dem Wunsch der Feuerwehr nach einem digitalen Anschluss des Gerätehauses verbunden.

Die Einrichtung des Hotspots von der Planung bis zur Umsetzung verzögerte sich durch nicht vorhersehbare Umstände. Auch musste das Feuerwehrhaus erst noch mit dem erforderlichen Telefonanschluss versehen werden. Doch nun ist alles fertig.

Der Internetanschluss ist rund um die Uhr erreichbar, hat einen aktuellen Jugendschutzfilter und ist in punkto Sicherheit ebenfalls auf dem modernsten Stand. Für die Nutzer ist die Verbindung einfach: Im Bereich des Zugangspunktes wird auf dem Handy "@BayernWlan" angezeigt und schon kann ohne Gebühren im Internet gesurft werden. Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten sind nicht erforderlich.

Der am Ostgiebel des Feuerwehrgerätehauses befestigte Hotspot kann bei direktem Sichtkontakt in einem Umkreis von rund 200 Metern erreicht werden. Darunter fallen auch die Schulstraße bis ungefähr zur Gemeindekanzlei und auch der obere Teil des Spielplatzes. Ausprobieren ist hier jetzt mal angesagt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.