10.12.2019 - 12:11 Uhr
Schlicht bei VilseckOberpfalz

Weniger Einsätze, aber viele Bauprojekte

Feuerwehr Schlicht blickt bei ihrem Kameradschaftsabend auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Es gibt eine Vielzahl von Ehrungen.

Zahlreiche Aktiven der FFW Schlicht wurden ausgezeichnet; eine besondere Ehrung erfuhren Vorsitzender Siegfried Herlitze und Kassier Herbert Wiesnet (vorne, von links).
von Autor CTProfil
An die Kinderfeuerwehr überreichte Peter Lehner ein ganz spezielles „Einsatzfahrzeug“ (von links): Zweiter Kommandant Markus Heuberger, Vorsitzender Siegfried Herlitze, dessen Stellvertreter Josef Ströhl, Pfarrvikar Hruday Madanu, Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Bettina Geier, Peter Lehner, Kreisbrandinspektor Christof Strobl, Lena Lautner, Kommandant Stefan Geier und Stadtpfarrer Robin Xavier.

Den Kameradschaftsabend der FFW Schlicht im Winkler-Bräustüberl bezeichnete Vorsitzender Siegfried Herlitze als Dankeschön für die aktive Arbeit. Dem schloss sich Kommandant Stefan Geier an, der auf das abgelaufene Jahr zurückblendete, das gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Rückgang an Einsätzen, nämlich 49, gebracht habe, davon sechs Bände und 31 technische Hilfeleistungen. Dazu wurden 22 Übungsabende, vier Sonder-, drei Einsatz- und drei Atemschutzübungen sowie sechs Übungen für die Jugend gehalten. Als fleißigste Übungsteilnehmer hob er Stefan Wismeth, Anton Wiesnet, Ulrich Meiler, Fabian Lukesch, Lena Lautner, Christian Hüttner und Klaus Haselberger sowie bei der Jugend Jonas Schraml und Martin Sharp hervor.

Sieben Mitglieder haben das Leistungsabzeichen abgelegt, 13 Frauen und Männer spezielle Ausbildungen absolviert, an Lehrgängen und Prüfungen für die Feuerwehrjugend teilgenommen. Schwerpunkte seien Bauprojekte gewesen, hauptsächlich in Eigenleistung erledigt: Umkleiden, Schließanlage, Büro, Grillplatz und Renovierung der gesamten Elektroanlage. Dabei seien 523 Arbeitsstunden geleistet worden.

Dass der Betrieb bei der FFW Schlicht reibungslos laufen könne, so Kommandant Geier, sei dem Idealismus der Wehrmänner und ihrer guten Ausbildung durch Kommandanten und Gruppenführer zu danken. Neu zum Führungsteam seien gestoßen als Gruppenführer Christian Hüttner, Feuerwehrarzt Dr. Carsten Schwab und als neue Jugendwartinnen und Leiterinnen der Kinderfeuerwehr Bettina Geier und Lena Lautner.

Seit 18. September

Aktuell zähle die Wehr 41 Aktive (37 männlich, vier weiblich) und sechs Anwärter (vier männlich, zwei weiblich). Über die Kinderfeuerwehr, die "Schlichter Löschbambini", informierte Bettina Geier. Die Gruppe bestehe seit dem 18. September 2019 und umfasse derzeit 13 Kinder ab sechs Jahren. Ihr Dank galt vor allem den Sponsoren, die den Kindern "Spaß mit Lerneffekt" ermöglichten. Stadtrat Peter Lehner, Prokurist bei der Firma EEAtec Weiden, übergab ein kindgerechtes Feuerwehrauto mit entsprechender Ausrüstung, mit dem der Nachwuchs "üben" kann.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl übermittelte den Dank der Stadt an die Wehr, voran an die Führungsriege für die ständige Einsatzbereitschaft. Die Frauen und Männer trügen ein hohes Maß an Verantwortung, zeigten Pflichtgefühl und verzichteten auf persönlichen Vorteil zum Wohl der Allgemeinheit. Deshalb sei der Stadtrat uch künftig unterstützt werden sollen, so wie beim Kauf eines neuen Löschfahrzeugs, eines Gerätewagens und der Beschaffung einer neuen Ölsperre für die FFW Schlicht.

Kreisbrandinspektor (KBI) Christof Strobl sagte, dass Jahr für Jahr die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gefordert sei. Der Idealismus der Wehrmänner könne gar nicht hoch genug gewürdigt werden. Deshalb seien die Kosten für die Erneuerung von Fahrzeugpark und Gerätehaus mehr als gerechtfertigt.

45 Jahre aktiv

Zwei Männer hob er besonders hervor und zeichnete sie mit Bürgermeister Schertl für 45-jährigen aktiven Dienst mit einer Urkunde und dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber aus: Siegfried Herlitze und Herbert Wiesnet, die zudem seit 35 Jahren den Feuerwehrverein als Vorstand und Kassier führen. Die Ehrennadel in Silber der Landesjugendfeuer Bayern steckten sie Günter Schraml an, der seit 20 Jahren Jugendwart ist. Das Ehrenkreuz für 40 Jahre aktive Dienstzeit erhielt Wolfgang Zislsperger.

Leistungsabzeichen übergeben:

Die Kommandanten Stefan Geier und Markus Heuberger nahmen mit KBI Strobl und Bürgermeister Schertl die Übergabe der Leistungsabzeichen, Zeugnisse und Urkunden vor. Leistungsabzeichen Wasser erhielten: Stufe 1: Nathalie Geier; Stufe 2: Lena Lautner, Christian Hüttner, Stefan Geier Stefan; Stufe 3: Stefan Wismeth; Stufe 5: Tobias Wendl Tobias. Urkunden für die Sanitäterausbildung wurden an Joachim Schertl, Lena Lautner und Günter Schraml überreicht, die Zertifikate für den Leiter einer Feuerwehr an Markus Heuberger, als Gruppenführer an Christian Hüttner, als Zugführer an Stefan Geier, als Feuerwehrarzt an Dr. Carsten Schwab und als Jugendwartinnen an Bettina Geier und Lena Lautner. Den Funklehrgang haben erfolgreich absolviert Lena Lautner, Christian Hüttner, Michael, Göttlinger, Harald Lukesch und Fabian Lukesch sowie den Maschinistenlehrgang Harald Lukesch und Lukas Bauer.

Die Bayerische Jugendspange erhielten Nikolas Singer und Martin Sharp. Beim Bundeswettkampf waren Lara Kredler, Hannah Schraml, Jonas Schraml und Martin Sharp erfolgreich, beim Wissenstest Martin Sharp (Stufe 2). Urkunden für den bestandenen Funklehrgang sowie für die Truppmannausbildung bekamen Stefan Ratzke, Nikolas Singer und Jonas Schraml.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.