18.06.2018 - 14:51 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Bürger können mitverdienen

Am Beginn der letzten Zusammenkunft des Gemeinderates gab es aus nichtöffentlicher Sitzung zu berichten, dass der Vertrag zwischen Voltgruen und der BEMO in Sachen Solar-Freiflächenanlage an der A6 steht.

von Richard AltmannProfil

(ral) Am Beginn der Zusammenkunft des Gemeinderates gab es aus nichtöffentlicher Sitzung zu berichten, dass der Vertrag zwischen Voltgruen und der Bemo in Sachen Solar-Freiflächenanlage an der A6 steht. Hier wird die Bemo einsteigen, damit können sich auch die Bürger an dem Projekt beteiligen.

Thema Photovoltaik

Gegen den Antrag auf Vorbescheid zum Bau eines Bungalows in Trisching hatte der Gemeinderat keine Einwände. Der Gemeinderat erteilte das Einvernehmen auch mit dem Antrag von Christina Ippisch aus Schmidgaden auf Ausbau des Dachgeschosses in Schmidgaden. Gegen die Bauleitplanung der Gemeinde Freudenberg zum "Sondergebiet Photovoltaik Freiflächenanlage Etsdorf" gibt es vonseiten der Gemeinde Schmidgaden keine Einwände mehr. Zur Bauleitplanung der Gemeinde Schmidgaden mit dem Vorhaben bezogenen Bebauungsplan "Sondergebiet Photovoltaik-Freiflächenanlage Stocker-Holz" und der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes trug Gottfried Blank die Einwände und Anregungen der Bürger- und Behördenbeteiligung vor. Die entsprechenden Beschlüsse konnten gefasst werden. Am Ende erfolgte der Gesamtbeschluss über die Aufstellung des Vorhaben bezogenen Bebauungsplanes und der 15. Änderung des Flächennutzungsplanes.

Parken bei Quadrus

Die Firma Quadrus plant die Errichtung einer neuen Parkfläche an der Inzendorfer Straße in Schmidgaden. Rainer Rubenbauer vom Ingenieurbüro UTA in Amberg wurde mit der entsprechenden Planung beauftragt. Es geht um den Vorhaben bezogenen Bebauungsplan und die 17. Änderung des Flächennutzungsplanes. Auf dem 12 000 Quadratmeter großen Gelände entstehen 324 Parkplätze mit einer Einzelfläche von 2,5 mal 6 Meter. Der Parkplatz liegt gegenüber der Fa. Quadrus, unterhalb des landwirtschaftlichen Anwesens Koller. Der Gemeinderat beschloss, die Bürger- und Behördenbeteiligung auf den Weg zu bringen. Die erste Auslegung soll im Juli erfolgen.

Kläranlagen sanieren

Bürgermeister Josef Deichl informierte darüber, dass in den Kläranlagen in Schmidgaden und Rottendorf Sanierungsmaßnahmen durchzuführen sind. Diese kosten jeweils 10 000 Euro, der Eilentscheidung stimmte der Gemeinderat zu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.