28.10.2020 - 16:41 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Erstkommunion in Schmidgaden in zwei Gruppen gefeiert

Die erste Gruppe der Kommunionkinder. Das vermutlich wichtigste Accessoire war der weiße Mund-Nasen-Schutz, den die Kinder nur für das Foto runterschoben.
von Richard AltmannProfil

In diesem Jahr waren es wieder viele Kinder, die Erstkommunion hatten, genau 17 in Schmidgaden. Wie überall konnte sie nicht wie geplant im Mai stattfinden und auch Monate später im Oktober war die Pandemie deutlich zu spüren. Denn für 17 Kinder und ihre Angehörigen hätte die Pfarrkirche unter Berücksichtigung der Schutzmaßnahmen nicht ausgereicht. Darum fand die Erstkommunion in zwei Gottesdiensten am Sonntagvormittag statt. Der erste begann um 9 Uhr, der zweite um 11 Uhr. Die Erstkommunion stand in diesem Jahr unter dem Leitspruch „Jesus, erzähl uns von Gott“. Neben den weißen Kutten gehörte der passende Mund-Nasen-Schutz als wichtiges Accessoires dazu. Beide Gruppen trafen sich jeweils vor dem Gottesdienst am Pfarrheim, wo sie von Pfarrer Gerhard Wagner abgeholt wurden. Anschließend zogen sie jeweils feierlich in die Pfarrkirche ein. Die musikalische Umrahmung kam von „Sound of Spirits“. Am Schluss der jeweiligen Gottesdienste bedankte sich Pfarrer Gerhard Wagner, bei allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Erstkommunion, hat stattfinden können.

Die zweite Gruppe der Kommunionkinder.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.