24.11.2019 - 18:30 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Für Bürgermeister im Hauptamt

Die Gemeinde Schmidgaden bekommt in Zukunft einen hauptamtlichen Bürgermeister. Zu diesem Ergebnis kam heute der Bürgerentscheid.

Das Ansinnen des Bürgerbegehrens hatte keinen Erfolg. Der Bürgermeister von Schmidgaden arbeitet ab der kommenden Wahlperiode hauptamtlich.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Gemeinde Schmidgaden bekommt ab der kommenden Wahlperiode einen hauptamtlichen Bürgermeister. Dieses Ergebnis brachte am Sonntag der Bürgerentscheid.

Nach Schließung der Wahllokale stand fest: 912 oder 52,6 Prozent der Stimmen entfielen auf den hauptamtlichen Bürgermeister, 822 oder 47,4 Prozent auf den ehrenamtlichen. Somit war das Bürgerbegehren „Pro Ehrenamt“ gescheitert. 1738 der 2443 Wahlberechtigten hatten ihre Stimmen abgegeben, das entsprach einer Beteiligung von 71,1 Prozent. Vier Stimmen waren ungültig. Die Ergebnisse der Wahllokale:

Schmidgaden1 (Rathaus)

Ja: 97 Stimmen (24,7%), Nein: 295 (75,3%), Ungültige:1.

Schmidgaden 2 (Schule)

Ja: 93 Stimmen (30,7%), Nein: 210 (69,3%), Ungültige: 1

Trisching

Ja: 233 Stimmen (62,5 %), Nein: 140 (37,5%), Ungültige: 1

Rottendorf

Ja: 281 Stimmen (73,9%), Nein: 99 (26,1%), Ungültige: 1

Briefwahl

Ja: 118 (41,3%), Nein: 168 (58,7%)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.