16.04.2019 - 16:29 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Königskette und drei Pokale

Die Schmidgadener Hubertus-Schützen ziehen vom Dorfplatz zum Schützenheim. Ein kräftiger Salut der Böllerschützen: Die Königsfeier ist eröffnet.

Matthias Manner (Zweiter von links) holt sich die Königswürde. Elias Ries (Vierter von links) zielt bei den Jugendlichen am Besten.
von Richard AltmannProfil
Mit Pokalen werden die Vereinsmeister der Hubertus-Schützen gewürdigt.

Den Thomas-Bauer-Pokal sicherte sich mit einem 19,4 Teiler Matthias Manner vor Hans Manner und Christian Leitermann. Der Stammtisch-Pokal ging an Matthias Manner (11,7 Teiler) vor Christian Leitermann und Daniel Koller. Den Christian-Leitermann-Pokal sicherte sich ebenfalls Matthias Manner (20,2 Teiler). Er ließ Siegfried Lorenz und Jonas Neidl hinter sich. Den besten Glücks-Schuss gab Johanna Manner ab.

Die Vereinsmeister 2019 sind bei den Schülern Korbinian Janz (158 Ringe), Jugend Jonas Neidl (299 Ringe), Schützenklasse Matthias Manner (378 Ringe), Altersklasse Christian Leitermann (335 Ringe), Senioren Hans Manner (344 Ringe), Senioren B Josef Strasser (271 Ringe), Damen Johanna Manner (371 Ringe), Luftpistole Johann Meier (316 Ringe), Großkaliber Peter Tauscher (320 Ringe).

Der Schützenkönig 2019 heißt Matthias Manner. Neue Schützenliesl wurde Johanna Manner, erster Ritter Reinhold Dehm und zweiter Ritter Hans Manner. Elias Ries ist neuer Jugendkönig. Ihm stehen als erster Ritter Jonas Neidl und als zweiter Ritter Daniel Koller zur Seite.

Zur Tradition des Schmidgadener Königsschießens gehört es auch, dass sich der Schütze mit dem schlechtesten Königsschuss auf dem Holzgewehr verewigen darf. In diesem Jahr "traf" es den Schützenkönig des Vorjahres, Schützenmeister Hermann Lang.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.