24.07.2019 - 14:01 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

50 Jahre Golf- und Landclub Schmidmühlen: Drei Tage Mega-Party

Drei Tage lang hat der Golf- und Landclub (GLC) Schmidmühlen sein 50-Jähriges gefeiert. Mit lebensgroßen Teddys, Biathlon-Olympiasieger Peter Angerer und einem neuen Ehrenmitglied. Und ein bisschen gegolft wurde natürlich auch.

von Autor LSTProfil

"Es waren drei wunderbare Tage, in denen deutlich wurde, dass wir unserer Zeit in vielen Dingen voraus sind", freute sich Festleiter und Marketing-Vorsitzender Frank Käfer, der das Jubiläum mit seinem Team auf die Beine gestellt hatte. Dass viele Vereine aus Schmidmühlen und Gäste dabei waren, zeige, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit ist, "um unseren Golfsport weiter für Interessierte zu öffnen".

Schon zum Auftakt am Freitagabend versammelten sich über 150 Freunde, Gäste und Spieler auf der Club-Terrasse - unter ihnen Sportler aus ganz Deutschland. Präsident Harald Thies und Spielführer Reinhold Scharl ehrten die Sieger des 9-Loch-Turniers Tiger & Rabbit mit 78 Teilnehmern. Sie kamen aus Schmidmühlen und aus den Golfclubs "Golfen in Hiltrup", Ruhpolding, Rheinblick, Yachtclub Gut Minoritenhof, Geestemünde Bremerhhaven, GolfRange Brunnthal und Kirchheim-Wendlingen. Die Diskothek Sound mit Kult-DJ Stink sorgte dabei mit Hits aus den letzten 50 Jahren für musikalische Stimmung.

Beim Turnier "Golf-Gott Open 5.0" am frühen Samstagmorgen waren auch die "Golf-Heroes" um BR3-Moderator Bernhard "Fleischi" Fleischmann und Ex-Biathlon-Olympiasieger Peter Angerer am Start. Insgesamt kämpften über 140 Teilnehmer um den Sieg. Bei der abendlichen Siegerehrung mit dem Scotty-Bullock-Trio verliehen Käfer, GLC-Präsident Harald Thies und dessen Stellvertreter Reinhard Kämpf "Fleischi" die Ehrenmitgliedschaft - unter der Bedingung, dass er jedes Mal beim Golfen in Schmidmühlen die ihm übergebenen Kinder-Plastik-Schläger dabei hat. "Der Wahnsinn, ich freue mich darüber. Wenngleich ist alles dafür getan habe, um diese Ehrenmitgliedschaft zu verhindern", sagte Fleischmann.

Den ganzen Tag über fand auch der Festzeltbetrieb für Nichtgolfer und feierlustige Gäste statt. Der Erlös des Turniers kommt der Deutschen Knochenspender-Datei (DKMS) zu Gute. Die Siegerehrung war eine bunte Show mit viel Feuer, Konfetti, Lichteffekten und abschließendem Höhenfeuerwerk, bei der die Cheerleader der Footballer Regensburg Phoenix und die jungen GLC-Mitglieder Giorgia Maria Käfer und Anna-Lena Moedel auftraten. Neben der Ehrung der Sieger der "GolfGott Open", die als Preise lebensgroße Teddybären erhielten, wurden bei einer Tombola Preise im Wert von 5000 Euro vergeben.

Etwas besinnlicher begann der Sonntagmorgen: Pfarrer Werner Sulzer zelebrierte im vollbesetzten Festzelt mit der Blaskapelle St. Ägidius einen Gottesdienst. Einem musikalischen Frühschoppen folgte die offizielle Jubiläumsfeier mit Ellen Scheibl Vizepräsidentin des Bayerischen Golfverbandes (BGV). Sie lobte die "außergewöhnlich gute Jugendarbeit", die enorm wichtig sei. "Nicht nur die Erfolge von Matthias Schmid, der übrigens bei den British Open einen Platz vor der Legende Tiger Woods landete, beweisen das."

GLC-Präsident Thies ging auf die "wunderbare Entwicklung der letzten 50 Jahre" ein. "Man sagt: Golf ist eine Leidenschaft, die allzu oft nur Leiden schafft und der unlösbare Konflikt zwischen Wollen und Können wird auch dem besten Spieler auf jeder Runde offenbar. Aber genau das macht die Faszination des Golfens aus." Damals wie heute seien elementare Tugenden zentrale Bestandteile des Golfsports. Der GLC-Chef meinte damit Etikette, Ehrlichkeit, Konzentration, soziales Verhalten und die Bereitschaft, selbst Verantwortung für sein Tun zu übernehmen - alles Tugenden, die die Mitglieder des GLC schätzen und hochhalten: "Bei uns darf sich jeder willkommen fühlen, egal ob Mann, Frau, jung, alt, Nachwuchstalent, Gelegenheitsgolfer oder Profispieler."

In seinem Schlusswort spielte dann Käfer eine Videobotschaft des ehemaligen Jugendspielers und amtierenden Amateur-Europameisters Matthias Schmid vor, der darin dem GLC aus Nordirland persönlich gratulierte und ihm für eine weitere Zukunft ebenso nur das Beste wünschte. Abgeschlossen wurde das "50-Jährige" noch mit dem "9-Loch-Jubiläumsturnier" mit 68 Startern und am Abend mit der Siegerehrung und dem Konzert der Band "Keine Ahnung".

Info:

Ergebnisse der Turniere

9-Loch-Turnier Tiger & Rabbit:

Brutto-Wertung: 1. Sandra Schmid/Harald Pirzer (18/20 BP, GLC Schmidmühlen), 2. Ines Ludorf/Jürgen Koitek (17/19, Golfen in Hiltrup) und Bernhard Meier/Maximilian Schulz (17/19, GLC Schhmidmühlen).

Netto-Klasse A: 1. Sandra Schmid/Harald Pirzer (24 NP, GLC Schmidmühlen), 2. Reinhold Scharl/Heinrich Fietzeck (23, GLC Schmidmühlen), 3. Bianca Renner/Werner Höng (23, GLC Schmidmühlen), 4. Ulrike Leikam/Anna-Maria Kellner (23, GLC Schmidmühlen), 5. Cornelia und Reinhard Feldmeier (23, GLC Schmidmühlen).

Netto-Klasse B: 1. Ines Ludorf/Jürgen Koitek (26, Golfen in Hiltrup), 2. Waltraud Freitag/Anja Hemzal (24, GLC Schmidmühlen), 3. Tanja und Derrick Wilson, Veronika und Ernst Leibelt, Christine und Rolf Rosner sowie Else Werner/Hermann Schild ((alle 24, GLC Schmidmühlen).

Netto-Klasse C: 1. Bernhard Meier/Maximilian Schulz (28, GLC Schmidmühlen), 2. Franz Liegl/Stefan Völkl (28, GLC Schmidmühlen), 3. Julian Moedel/Reinhard Kämpf (27, GLC Schmidmühlen), 4. Markus Thies/Simone Ramspeck (27, GLC Schmidmühlen).

Golf-Gott Open 5.0:

Brutto-Wertung der Damen: 1. Bianca Renner (24, GLC Schmidmühlen), 2. Patricia Gaillard (24, GLC Schmidmühlen), 3. Celina Rosner (23, GLC Schmidmühlen).

Brutto-Wertung der Herren: 1. Derrick Wilson (37, GLC Schmidmühlen), 2. Christian Müller (30, GLC Schmidmühlen), 3. Paul Cormann (30, GLC Schmidmühlen).

Netto-Klasse A: 1. Celina Rosner (41, GLC Schmidmühlen), 2. Clarence Kern (40, GLC Schmidmühlen). 3. Marco Priemer (39, Golf- und Yachtclub Gut Minoritenhof.

Netto-Klasse B: 1. Hans Schuller (40, GLC Schmidmühlen), 2. Susanne Wolf (39, GC Straubing), 3. Hans Gareis (38, Bremerhaven-Geestemünde).

Netto-Klasse C: 1. Andreas Krell (52, Jura Golf Hilzhofen), 2. Christian Martens (46, GC Abenberg), 3. Korbinian Huber (43, GLC Schmidmühlen).

Sonderwertung „Longest to the Pin“: Celina Rosner (13,5 Meter) und Hubert Leikam (16,32 Meter).

„Shortest Drive“: Angelika Jurisk (Kirchheim-Wendlingen), Toni Sailer (Golfclub „Über den Dächern von Passau“ aus dem österreichischen Freinberg).

9-Loch-Jubiläumsturnier:

Brutto Damen: 1. Bianca Renner (12 BP), 2. Michaela Schrödl (9), 3. Marianne Koch (9) – alle GLC Schmidmühlen.

Brutto Herren: 1. Johann Zenger (13), 2. Clarence Kern (13), 3. Reinhold Scharl (11) – alle GLC Schmidmühlen.

Netto-Klasse A: 1. Reinhard Thies (17), 2. Georg Koch (17), 3. Clarence Kern (17) – alle GLC Schmidmühlen.

Netto-Klasse B: 1. Theo Heller (20), 2. Michaela Schrödl (19), 3. Veit Schrödl (19) – alle GLC Schmidmühlen.

Netto Klasse C: 1. Erika Kämpf (21), 2. Sandra Schmid (20), 3. Franz Hofmann (18) – alle GLC Schmidmühlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.