18.08.2019 - 12:09 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Ferien-Biwak mit der Bundeswehr

Ein "Biwak mit der Patenkompanie" gab es im Ferienprogramm in Schmidmühlen. Klar, dass das für die Kinder eine tolle Sache war: Sie durften im Zelt übernachten.

Die 1. Kompanie des Logistikbataillons 472, die Pateneinheit des Marktes Schmidmühlen, hatte unter der Leitung von Hauptfeldwebel Benedikt Schorr (rechts) zum Biwak auf das Schulgelände eingeladen.
von Paul BöhmProfil

Geschlafen wurde auf Feldbetten in Zelten, die mit tatkräftiger Mithilfe der Schmidmühlener Pfadfinder auf dem Schulgelände aufgebaut worden waren. Beim Bierkastenklettern schafften die Besten gleich mehr als 20 Kästen: Hier waren Geschicklichkeit und Kreativität gefragt. Dazu kam natürlich auch die Zubereitung eines Gemüseeintopfs in der Feldküche der 1. Kompanie des Logistikbataillons 472 aus der Schweppermannkaserne unter fachkundiger Anleitung der Feldköche. Auch das Anlegen einer Feuerstelle und verschiedener Lagerfeuer durften die Kinder üben. Nach dem Abendessen saßen alle noch lange bei Steckerlbrot und Erzählungen am Feuer beisammen, ehe sie sich in die wärmenden Schlafsäcke verkrochen. Am nächsten Tag servierten die Soldaten der Pateneinheit ein üppiges Frühstück mit selbst gebackenen Semmeln, Kakao, Tee und Saft.

Zum Biwak gehörten dann aber auch der Zeltabbau und das Verstauen der vielen Utensilien, die für so ein Camp erforderlich sind. Für Hauptfeldwebel Benedikt Schorr und sein Team war es kein Problem, die 15 Kinder zusammenzuhalten und zu beschäftigen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.