17.11.2019 - 15:22 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Peter Braun führt Liste der CSU-Schmidmühlen an

Der CSU-Ortsverband Schmidmühlen hat mit der Nominierung von Peter Braun zum Bürgermeisterkandidaten samt einer kompletten Kandidatenliste für den Marktgemeinderat ein deutliches Zeichen gesetzt. Darüber sind sich die Christsozialen einig.

Seine Kandidaten präsentierte der CSU-Ortsverband Schmidmühlen für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die Liste führt Bürgermeister Peter Braun (rechts) an, der sich wieder um den Chefsessel im Rathaus bewirbt.
von Paul BöhmProfil

"Es ist der CSU in Schmidmühlen gelungen, viele junge Leute für eine Kandidatur auf unserer Liste zu gewinnen", sagte Ortsvorsitzender Mathias Huger bei der Nominierungsversammlung im Schlossstadl in Schmidmühlen. „Wir können eine ausgewogene Kandidatenliste vorstellen, auf der sowohl erfahrene Markträte als auch engagierte und verantwortungsbewusste Bewerber quer durch alle Berufsgruppen zu finden sind. Viele unserer Kandidaten zeichnen in verantwortungsvollen Positionen bei den unterschiedlichsten Vereinen in der Gemeinde verantwortlich", sagte Mathias Huger. „Erfreulich ist auch, dass auf unserer Liste auch acht Frauen zu finden sind.“

Wie Bürgermeister Peter Braun bei seiner Vorstellung anmerkte, zählen weniger die Errungenschaften der vergangenen 18 Jahre, angefangen von ein flächendeckenden Breitbandversorgung, Bau- und Gewerbegebieten und Straßensanierungen, sondern die Zukunftspläne des Ortsverbandes. „Ein großes Augenmerk wollen wir künftig auf die Ortsentwicklung legen. Mit dem Hammerschloss und seinen weiterführenden Planungen haben wir einen bedeutenden Eckpunkt bei der Ortskernsanierung setzten können."

Jetzt warten der Goldene Anker, das Hausmann-Anwesen, der Rosen- oder Hopfengarten, der Parkplatz am Schlossareal, der Generationenplatz, die Sanierung des Feuerwehrgerätehaues und ein barrierefreier Ortskern als eine deutliche Verbesserung der Bewegungsmöglichkeit vor allem für Senioren im Ortszentrum. Wir streben eine Machbarkeitsstudie wegen einer Nahwärmeversorgung im Ortskern an und wollen schon im nächsten Jahr neue Kindergartenplätze schaffen. Ein Hauptaugenmerk will man künftig auf den Abbau von Leerständen im Ortskern unter Einbindung verschiedener Förderprogramme legen, zählte Peter Braun auf.

Wir wollen unsere Bau- und Gewerbeflächen weiter ausbauen und die Vitalität unbebauter Grundstücke auf den Prüfstand stellen. Dazu kommt die weitere Sanierung von Gemeindestraßen mit der Imkerstraße, des Schallerberges und der Frühlingsstraße. Überdacht werden derzeit schon die Sanierungen der Gemeindeverbindungsstraßen von Winbuch nach Galching und Scharlthal und der Radwegausbau von Schmidmühlen bis zur Gemeindegrenze bei Schwarzmühle. „Der Neubau eines Feuerwehrgerätehaues soll bis 2024 erfolgen“, so Peter Braun. Zum Feuerwehrwesen allgemein merkte er an, dass in den vergangenen zehn Jahre gut eine Million Euro in die gemeindlichen Feuerwehren in Schmidmühlen, Emhof und Winbuch investiert worden sind.

Mit einem überzeugenden Ergebnis wurde Peter Braun erneut zum Bürgermeisterkandidaten für Schmidmühlen gewählt. Ebenso einstimmig hat die Versammlung die Kandidatenliste für den Marktgemeinderat auf den Weg gebracht.

Es kandidieren folgende Personen: 1. Peter Braun, 2. Mathias Huger, 3. Johann Edenharter, 4. Richard Fischer, 5. Rita Geitner, 6. Markus Fleischmann, 7. Eva Feuerer, 8. Markus Mehringer, 9. Christian Renghart, 10. Josef Justinger, 11.Anna-Lena Braun, 12. Tobias Huttner, 13. Alexander Böhm, 14. Manuel Wein, 15. Pia Gürtler, 16. Katrin Fischer, 17. Paula Weigert, 18. Philipp Pirzer, 19. Adelheit Ertelt, 20. Wolfgang Wermke, 21. Klaus Grosch, 22. Albert Stadlmann, 23. Julia Hantsch, 24. Johann Wein, 25. Sebastian Queck, 26. Josef Pirzer, 27. Michael Meier, 28. Daniel Wolfsteiner; Ersatzkandidat ist Julian Deckert.

Wie Landrat Richard Reisinger und Bürgermeister Stefan Braun aus Kastl sowie der stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende Patrick Fröhlich in ihren Wortbeiträgen anmerkten, tragen alle Projekte der vergangenen Jahre in Schmidmühlen die Handschrift von Peter Braun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.