17.07.2020 - 11:38 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Vandalismus rund um die Kapelle

Unbekannte hinterlassen Weinflaschen, Papiertüten und Speisereste bei der Kapelle. Mitglieder der Reservistenkameradschaft räumen auf.

Dreck und Unrat haben Unbekannte wohl nach einer Open-air-Party bei der Heimkehrerkapelle auf dem Theilberg in Schmidmühlen hinterlassen. Dazu gehörten Weinflaschen, Speisereste, Papier, Dosierpatronen und auch menschliche Exkremente.
von Paul BöhmProfil

Dass man irgendetwas vergisst zum Aufräumen ist ja menschlich. Aber wenn man bewusst seine Abfälle nach einer Party liegen lässt oder irgendwo am Waldrand verstreut, dann muss man schon an das Gewissen derjenigen appellieren, die das verursacht haben.

Bei der Heimkehrerkapelle auf dem Theilberg in Schmidmühlen, am sogenannten Tummelplatz, sieht es so aus, als ob Vandalen gehaust hätten. Ob es eine Corona-Party war, lässt sich wohl nicht mehr feststellen. Neben und hinter der Kapelle lagen Weinflaschen, Papiertüten mit irgendwelchen schon in Gärung übergegangenen Speiseresten und ein ganzer Schwung von Gastpatronen, wie sie in einem Dosierer für Schlagsahne verwendet werden. Ganz abgesehen von zurückgelassenen menschlichen Exkrementen, die dort wohl keine verantwortungsbewussten Bürger zurückgelassen haben. Von Mitgliedern der Reservistenkameradschaft, die sich um die Heimkehrerkapelle kümmern, wurden die unschönen Hinterlassenschaften jetzt eingesammelt und entsorgt.

Das Kuriosum liegt freilich darin, dass der "Tatort" nicht einmal einen Steinwurf vom Schmidmühlner Mohnfeld liegt, das in den vergangenen Wochen für viel Freude gesorgt hat. So kann es sein: Schöne und weniger schöne Dinge liegen manchmal so nahe beieinander.

Der Bau der Heimkehrerkapelle auf dem Theilberg in Schmidmühlen erinnert an die glückliche Heimkehr von Franz Xaver Eichenseer aus der Kriegsgefangenschaft und wird nach dessen Tod von der Reservistenkameradschaft gepflegt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.