03.01.2020 - 17:40 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

VdK: Plädoyer für mehr Solidarität

Der VdK-Ortsverein Schmidmühlen begeht den Jahresabschluss feierlich. Höhepunkt ist die Ehrung eines langjährigen Mitgliedes.

Ortsvorsitzender Karl Bauer (rechts) und stellvertretender Kreisvorsitzender Johann Ludwig (links) zeichnen Ludwig Hümmer für 25 Jahre Treue zum VdK aus.
von Autor POPProfil

"Unsere Weihnachtsfeier bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und unsere Gemeinschaft - im wahrsten Sinne des Wortes - zu leben und zu erleben", sagte Karl Bauer, Vorsitzender des VdK Schmidmühlen. Mit einer Feier - musikalisch begleitet von der Bläsergruppe der Blaskapelle St. Ägidius - beendete der Ortsverband ein ereignisreiches Jahr.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung von Ludwig Hümmer, den Karl Bauer für seine langjährige Mitgliedschaft auszeichnete. Hümmer gehört dem VdK bereits seit 25 Jahren an. Außerdem nutzte der Vorsitzende die Veranstaltung und hielt ein Plädoyer für mehr Solidarität in der Gesellschaft. In Schmidmühlen habe sich der VdK seit vielen Jahren wieder etabliert. Viele Vorträge und Ausflüge hat er im vergangenen Jahr angeboten. Besonders sei der Sozialverband aber Anlaufstelle für Beratungen und Auskünfte. Entscheidungen, so Bauer, die sich auf einen Lebensabschnitt nachhaltig auswirken, bedürfen professioneller Begleitung. Dies könne nur ein so großer Sozialverband wie der VdK leisten.

"Immer mehr Menschen bleiben auf der Strecke, werden an den Rand der Gesellschaft gedrängt", sagte stellvertretender Kreisvorsitzender Johann Ludwig. Dies könne individuelle, aber auch strukturelle Ursachen haben. Deshalb setze sich der VdK auf politischer Ebene dafür ein, dass Altersarmut gestoppt wird und jeder Mensch ein Dach über dem Kopf hat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.