Update 14.05.2019 - 17:07 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Autos touchieren sich im Gegenverkehr

Zweimal Totalschaden, aber keine Verletzten: Riesenglück hatten zwei Autofahrer am Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14.

Das Auto des 26-Jährigen landete demoliert im Gebüsch neben der Straße.
von Uli Piehler Kontakt Profil
Der Audi touchierte den Fiat an der Fahrerseite.
Totalschaden am Audi, einem der beiden beteiligten Unfallfahrzeuge. Er musste abgeschleppt werden.

Ein 26-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach war gegen 15 Uhr mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 14 von Wernberg-Köblitz kommend Richtung Schnaittenbach unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Kemnath am Buchberg geriet er laut Polizei wegen einer Unachtsamkeit auf die linke Fahrspur. Dort kam gerade ein 55 Jahre alter Landkreisbewohner in einem Fiat entgegen. Der Audi touchierte den Fiat am hinteren Kotflügel, beide Fahrzeuge schleuderten über die Fahrbahn und kamen etwa 100 Meter voneinander entfernt zum Stehen. Das Auto des 26-Jährigen landete im Gebüsch.

Die beiden Fahrer kamen nicht zu Schaden, ihre Autos sind allerdings Schrott. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 30 000 Euro. Die Bundesstraße 14 war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Schnaittenbach und Holzhammer waren mit neun Einsatzkräften an den Unfallort geeilt und halfen beim Regeln des Verkehrs und Reinigen der Fahrbahn.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.