25.11.2018 - 14:03 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Faschingszug 2019 erneut am Sonntag

Nicht zum ersten Mal lang und breit diskutiert hat der Schnaittenbacher Stadtrat einen Antrag, den Faschingszug von Sonntag auf Faschingssamstag zu verlegen. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen.

Die Musikkapelle führt den Schnaittenbacher Faschingszug an - auch 2019 wieder am Faschingssonntag, an dem gleichzeitig vier Umzüge im Kreis Amberg-Sulzbach stattfinden.
von Klaus HöglProfil

Im September schon war dem Gremium eine Eingabe zu diesem Thema vorgelegen, eine Zusammenkunft mit den Beteiligten der Vereine fand im Oktober statt.

Nachdem Bürgermeister Josef Reindl einen Auszug der im Raum stehenden konträren Meinungen verlesen hatte, ging es erneut in die Debatte. Mit im Sitzungssaal waren auch Vertreter der Faschingsprinzen, die sich im November nochmals wegen der gewünschten Vorverlegung von Sonntag auf Samstag an die Stadt gewandt und auch entsprechende Vorschläge für das närrische Treiben am Samstag gemacht hatten. Es gehe ihnen vordergründig nicht um monetäre Interessen, die Gesellschaft Faschingsprinzen blau-gelb habe sich allein zum Zweck der Erhaltung des ältesten Faschingsumzugs der Nordoberpfalz und des dazugehörigen Faschingstreibens in Schnaittenbach gegründet. Unterm Strich: Weil auch andernorts Faschingsumzüge am Sonntag stattfinden, verspricht man sich bei einer Veranstaltung am Samstag mehr Akzeptanz.

Über das Für und Wider wurde erneut lang diskutiert, klare Tendenzen gab es im Gremium aber wieder nicht. Weil die Zeit drängt und die umfangreichen Vorbereitungen nicht über Nacht erledigt werden können, kam man mehrheitlich (11:2) zu dem Ergebnis, den Gaudiwurm 2019 nochmals am Faschingssonntag losziehen zu lassen. Wie in den Jahren darauf zu vorzugehen ist, soll spätestens im Februar 2019 bei einer erneuten und vierten Zusammenkunft der Verantwortlichen inklusive Verwaltung/Stadtrat geklärt werden. Dabei soll auch, wie bei der Stadtratssitzung vorgeschlagen wurde, grundsätzlich über die Attraktivität des Faschingszugs gesprochen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.