20.02.2020 - 17:59 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Frauenbund lässt wilde 60er aufleben

Zurückversetzt in die 60er-Jahre fand sich die Gästeschar heuer beim Ü-60-Fasching des Frauenbundes im Vitusheim. Petticoat-Kleider und gepunktete Tellerröcke feierten einen Nachmittag lang ein Comeback.

Die Kostüme passen perfekt zum Motto.
von Adele SchützProfil

Beim Ü-60-Fasching des Frauenbundes im Schnaittenbacher Vitusheim war Rock 'n' Roll angesagt, gespielt wurden die Hits von Elvis und den Beatles. Mit großem Hallo wurden die Gastgeberinnen auf der mit luftigen Lutschern, stylischen Gitarren, Girlanden und Luftballons geschmückten Bühne von den Gästen empfangen - und zeigten eine Choreographie zum Song Lollipop. Mit ihren farbenfrohen und auffälligen Outfits ganz im Stile der 60er-Jahre kamen sie perfekt dem diesjährigen Motto nach, das bei den Gästen besonders gut ankam.

Denn die wilden 60er sind der Generation der Gäste noch gut in Erinnerung. Dementsprechend ausgelassen und heiter war dann auch die Stimmung den ganzen Nachmittag lang. Musiker Jürgen spielte dazu die passenden Songs.

Unter die maskierten Gäste hatten sich auch Pfarrer Josef Irlbacher und Bürgermeister Sepp Reindl gemischt. Besonders erfreut waren die Mitglieder des Frauenbundes über das Kommen ihrer hoch betagten Ehrenvorsitzenden Anni Hofmeister, die als elegante Dame erschienen war. Auch kleine Maschkerer aus dem angrenzenden Kindergarten kamen im Vitusheim vorbei und bereicherten das Nachmittagsprogramm mit lustigen Liedern. Mit tosendem Applaus und einem kleinen Dankeschön wurden die Kleinen verabschiedet.

Nach Kaffee und Faschingsgebäck wurden die männlichen Ehrengäste auf die Bühne gebeten, um sich dort sportlich zu betätigen. In einem Parcours konnten sie von Kniebeugen, Hula-Hoop und Sackhüpfen bis zum Bauch-Training ihre Fitness unter Beweis stellen - zum Vergnügen aller Anwesenden. Bevor dann noch eine Gruppe lediger Wallfahrerinnen vorbeikam, um zum heiligen Schikanus um einen Mann zu bitten, wurde eifrig getanzt und mit einer Polonäse durch den Saal gezogen. Zum Abschluss trat noch die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe mit ihrem orientalischen Tanz auf.

Eine Polonäse zieht durch den gut gefüllten Saal des Vitusheims.
Zum krönenden Abschluss des Ü-60-Faschings trat die Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe mit ihrem orientalischen Tanz auf.
In einem anspruchsvollen Parcours konnten die männlichen Ehrengäste mit Kniebeugen, Hula-Hoop und Sackhüpfen ihre Fitness unter Beweis stellen - zum Vergnügen aller Anwesenden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.