03.07.2020 - 09:23 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Frauenbund Schnaittenbach will im Herbst wieder durchstarten

von Adele SchützProfil

Der katholische Frauenbund Schnaittenbach ist bekannt als Vereinigung sehr aktiver Frauen, die sich um das Wohlergehen der Gesellschaft, insbesondere der Frauen, sorgen. Die Zwangspause durch Corona hinderte sie nicht, voller Zuversicht ein attraktives Programm für den Herbst aufzulegen.

Da der Frauenbund sämtliche diözesane Fortbildungen bis Montag, 31. August, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt hat, hat auch der Frauenbund Schnaittenbach beschlossen, alle geplanten Veranstaltungen, Ausflüge und Kursangebote bis Ende August zu stornieren. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben", versichert das Vorstandsteam und lässt wissen: „Unsere gemeinsamen Ausflüge und Veranstaltungen finden statt, nur zu einem anderen Zeitpunkt.“ Die Frauen rufen gemäß dem Lukas-Evangelium "Dein Gebet verändert die Welt" zur Zwiesprache mit Gott in Zeiten eines durch Corona sehr eingeschränkten Lebens auf. Damit wollen sie nicht nur die Situation verändern, sondern auch in der Krisensituation Kraft und Mut aus dem Glauben schöpfen. Motivierend ist für die Frauen der gelungene Solibrotverkauf in der Fastenzeit unter der Federführung von Anneliese Pilarski. Insgesamt waren 306 Euro für Projekte für Frauen und Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammengekommen.

Bereits für diesen Sonntag um 10 Uhr laden die Mitglieder des Frauenbunds in die Pfarrkirche St. Vitus ein. Der Gottesdienst ist mit dem Leitwort der KDFB-Kampagne „Bewegen“ überschrieben, auf die die Frauen aufmerksam machen und sich eventuell in geeigneter Form mit einer Aktion vor Ort beteiligen wollen. Eigentlich aber startet das Halbjahresprogamm mit der Bibelwanderung am Samstag, 26. September. Pfarrer Josef Irlbacher begleitet die Frauen auf dem Franziskusweg am Mariahilfberg in Amberg. Eine anschließende Einkehr ist geplant. Eine Anmeldung bei Anita Hartmann (09622/32 25) bis Dienstag, 22. September, ist nötig.

Volles Programm ist im Oktober geboten. So laden die Frauen für Freitag, 2. Oktober, um 18.30 Uhr zum abendlichen Rosenkranz in die Kirche St. Margareta in Kemnath ein. Kulinarisch wird es am Dienstag, 6. Oktober, wenn Sebastian Weich die Variationen eines kalten Büfetts in Form von Canapés vorstellt. Beginn ist um 19 Uhr im Vitusheim. Der Kostenbeitrag beträgt acht Euro, Anmeldungen nimmt bis Freitag, 25.September, auch hier Anita Hartmann entgegen. Weiter organisieren die Frauen am Sonntag, 18. Oktober, ihren Flohmarkt mit Kaffeestube im Vitusheim. Einlass dazu ist ab 14 Uhr. Die Flohmarktartikel werden am Samstag, 17. Oktober, von 14 bis 16 Uhr im Vitusheim am Saaleingang angenommen.

Ein attraktives Programm hat sich das Frauenbund-Vorstandsteam auch für November ausgedacht. Am Donnerstag, 12. November, machen die Frauen gemeinsame Sache mit dem örtlichen Imkerverein und laden zu einem Vortrag einer Heilpraktikerin mit dem Thema „Honig: Inhaltsstoffe und Verwendung“ ein. Neben der traditionellen Elisabethfeier am Dienstag, 17. November, um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Vitus und ab 19 Uhr im Vitusheim einem Vortrag von Lisa Stögbauer über „Gedichte mit Geschichten aus dem Leben“ und einem gemütlichen Beisammensein ist für Freitag, 27. November, eine Fahrt zu einem Adventsmarkt geplant. Bereits am Freitag, 4. Dezember, steht die Adventsfeier auf dem Programm. Beginn ist um 18 Uhr mit einer Lichter-Rorate in der Pfarrkirche, an die sich um 19 Uhr das Treffen im Vitusheim anschließt.

Zu sämtlichen Veranstaltungen sind alle interessierten Frauen, aber auch Männer eingeladen. Mitglieder können zu allen Veranstaltungen einen Fahrdienst beanspruchen. Die Anmeldung dazu sind möglich bei Anneliese Pilarski (Neuersdorf 16, 92253 Schnaittenbach, 09608/127) oder Anita Hartmann (Meisenweg 6, 92253 Schnaittenbach, 09622/32 25).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.