11.02.2020 - 11:07 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Kirchenchor Schnaittenbach leistet wertvollen Beitrag zur Liturgie

Sie singen seit 25, 40 oder gar 65 Jahren beim Schnaittenbacher Kirchenchor. Diese Treue wird bei der Jahreshauptversammlung gewürdigt.

Die Leiterin des Kirchenchors der Pfarrei St. Vitus, Andrea Eichenseer (links), ehrt gemeinsam mit Pfarrer Josef Irlbacher (rechts) für ihre jahrzehntelange Treue Anni Leuchtenberger (Zweite von links) und Marianne Weiß (Zweite von rechts) mit Urkunden, Blumen und Präsenten.
von Adele SchützProfil
Christa Richthammer (l.) bedankte sich stellvertretend für den gesamten Kirchenchor bei der Chorleiterin Andrea Eichenseer (r.) mit einem Blumenstrauß für deren spitzen Arbeit und ließ wissen, dass es den Sängern große Freude mache, bei ihr im Chor zu singen. Richthammer selnbst bekam als fleißigste Sängerin eine Anerkennung.

Chorleiterin Andrea Eichenseer eröffnete die Zusammenkunft, in deren Mittelpunkt die Ehrung stand. „Sie opfern ihre kostbare Freizeit für die regelmäßigen Chorproben und für die gemeinsame Gestaltung der Gottesdienste, insbesondere zu den kirchlichen Festen. Mit Ihrer Stimme bereichern sie die Kirchenmusik in St. Vitus“, zollte Eichenseer den engagierten Chorjubilaren in ihrer Laudatio Anerkennung. Sie dankte allen Sängern für ihren Einsatz im Chor und hob besonders deren gute Leistung und das harmonische Zusammenwirken im Chor hervor: „Jeder gibt sich große Mühe, stets regelmäßig zu den Proben zu kommen. Die musikalische Leistung steigert sich, indem jeder versucht, das Gelernte bestens umzusetzen.“

Pfarrer Josef Irlbacher machte in seiner Laudatio auf die verdienten Sängerinnen bewusst, dass der Kirchenchor nicht nur ein wichtiger Bestandteil, sondern eine ungemeine Bereicherung der Liturgie darstelle. Musik gehört laut Irlbacher untrennbar zur Eucharistiefeier. Der Kirchenchor leistet nach seinen Aussagen einen wertvollen Beitrag, "die Schönheit und den Reichtum der Musik und damit der ganzen Liturgie zum Leben zu erwecken und zum Klingen zu bringen". „Die Arbeit des Kirchenchores ist Kunst – und die Mitglieder des Kirchenchors bringen ihre von Gott geschenkten Talente in die Feier der Gottesdienste ein, zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“, betonte der Geistliche. Für 65 Jahre Treue zum Kirchenchor erhielt Anni Leuchtenberger, für 40 Jahre Rita Degel und für 25 Jahre Marianne Weiß von Chorleiterin und Pfarrer Urkunden, Blumen und Präsente.

Andrea Eichenseer versprach, weiterhin eine bunte Mischung von Musikstücken zusammenstellen, damit für jedes Chormitglied etwas dabei sei. Mit viel Fingerspitzengefühl wolle sie Lieder mit dem geeigneten Schwierigkeitsgrad auswählen. In ihrer Vorschau kündigte sie eine Chorfahrt und ein Sommerfest an. Ein Benefizkonzert zu Gunsten krebskranker Kinder in der Umgebung sei ebenfalls geplant.

Vor der Rückschau auf 2019 und dem gemütlichen Beisammensein überraschten die Sänger ihre Leiterin Andrea Eichenseer als Dank mit einem Blumenstrauß, den Christa Richthammer stellvertretend überreichte. Sie bedankte sich bei Andrea Eichenseer für die ausgezeichnete Arbeit als Chorleiterin. Den Sängern bereite die Arbeit mit ihr große Freude. „Wenn auch die Chorarbeit sehr genau und präzise abläuft und enorme Konzentration erfordert, so macht sie auch riesigen Spaß, nicht zuletzt deshalb, weil sich die Leistung des Ensembles merklich steigert“, stellte Christa Richthammer fest. Sie selbst bekam eine Anerkennung als fleißigste Chorsängerin.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.