22.04.2019 - 13:35 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Kirwa hilft Helfern

Der Erlös des Taubenmarkts bei der Fascheterer Kirwa ist immer für einen guten Zweck bestimmt. Diesmal wurden die Kirwaburschen bei den Helfern vor Ort vorstellig.

Die Faschterer Kirwaburschen übergaben eine Spende an die HVO-Gruppe in Hirschau (von links.): Michael Demleitner, Max Nagler, HVO-Leiter Daniel Reger, Christian Auer, Bereitschaftsleiter Johannes Sellmeyer und Sebastian Reindl.
von Markus NaglerProfil

Die Taubenmärkt bei der Faschterer Kirwa im Herbst und beim Tanz in den Mai im Frühjahr sind mittlerweile eine feste Einrichtung geworden. Organisator Martin Kausler sorgt stets dafür, dass es attraktive Sachpreise zu gewinnen gibt.

Daher erfreut sich die Tombola mit Schafkopfkarten eines regen Zuspruchs. Erlöst wurden aufgerundet 400 Euro. Um die wertvolle Arbeit der ehrenamtlichen Helfer vor Ort (HVO) zu würdigen, haben sich die Kirwaleute entschlossen, heuer das Geld dieser Einrichtung zu spenden. Die in Hirschau stationierte Gruppe sorgt bei Notfalleinsätzen im Kaolinpott für eine schnelle und kompetente Erste Hilfe und überbrückt die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Zur Spendenübergabe besuchten Oberkirbabursch Michael Demleitner und die Vorstandsmitglieder Sebastian Reindl, Max Nagler und Christian Auer die HVO-Gruppe mit deren Leiter Daniel Reger und Bereitschaftsleiter Johannes Sellmeyer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.