28.04.2019 - 14:09 Uhr
Schönkirch bei PlößbergOberpfalz

Tombola und Kürbiswettbewerb

Im gesellschaftlichen Leben im Ort nimmt der Obst- und Gartenbauverein eine bedeutende Position ein. Dies zeigt der Bericht von Vorsitzender Irmgard Gleißner bei der Jahreshauptversammlung.

Der Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins, sitzend (von links) Kreisfachberaterin Manuela Pappenberger, Martina Näger, Egid Köstler, Susanne Kraus sowie stehend (von links) Franz Wittmann, Rüdiger Schienagl, Andrea Schürer, Vorsitzende Irmgard Gleißner, Brigitte Bald und Kerstin Helgert.
von Autor LKProfil

Beim Treffen im Gasthof zur Sonne galt den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern Karl Sellner, Josef und Georg Sollfrank ein ehrendes Gedenken. In ihrem Bericht bezifferte die Vorsitzende den Mitgliederstand auf 116 Personen. An Aktivitäten im Vereinsjahr nannte sie das Schmücken des Brunnens am Kirchplatz, einen Familiennachmittag, die Teilnahmen an Fronleichnam sowie an Festzügen von Vereinen.

Weiter erwähnte Irmgard Gleißner das Schmücken des Erntebrunnens, die Durchführung einer Blumentombola und des Kürbiswettbewerbs. Außerdem erwähnte die Sprecherin die Teilnahme an der Jahresversammlung des Kreisverbandes und am Volkstrauertag. Im Verlauf des Jahres wurde Mitgliedern zu runden und halbrunden Geburtstagen gratuliert. Irmgard Gleißner dankte hierbei allen Mitgliedern für die stets gute Unterstützung.

Familiennachmittag

In ihrem Ausblick nannte Irmgard Gleißner einen Familiennachmittag an Fronleichnam, die Teilnahmen an den Festzügen zu den 150. Jubiläen der Feuerwehren Wildenau und Plößberg, einen Kürbiswettbewerb, die Teilnahme an der Kreisversammlung am 11. Oktober und am Volkstrauertag am 17. November. Einen geordneten Kassenbericht legte Susanne Kraus vor. Kerstin Helgert bescheinigte korrekte Kassenführung.

Bei den Neuwahlen wurde Irmgard Gleißner als Vorsitzende bestätigt, Stellvertreterin ist Claudia Gühl. Um die Finanzen kümmert sich Susanne Kraus, Schriftführerin ist Martina Näger. Die Kasse prüfen Kerstin Helgert und Rüdiger Schienagl. Als Beisitzer gehören Brigitte Bald, Silke Milbauer, Andrea Schürer, Petra Löw, Franz Wittmann und Egid Köstler dem Vorstand an. Die Neuwahlen leitete Manuela Pappenberger. Der Vortrag der Fachberaterin bildete den Schwerpunkt im zweiten Teil der Versammlung.

Vielfalt statt Steinwüste

Unter dem Titel "Winterharte Stauden im Garten - Bunte Vielfalt statt Steinwüste" informierte die Expertin über die Gestaltung der Landschaft in der Heimat und zeigte den Übergang in die Landschaft mit Sträuchern, Bäumen, unterschiedlichen Hecken und informierte über die richtigen Standorte. Richtig angelegte Hecken könnten ein Sicht-, Lärm- und Wildschutz sein. Die Fachberaterin demonstrierte die Verwendungen von Wildrosen, Holunder, Haselnüssen, Kornelkirschen, Apfelbeeren, Thujen und weiteren Sträuchern und Baumarten und verwies auch darauf, dass beim Bepflanzen mit Bäumen und Sträuchern auch die Grenzabstände zu beachten sind.

Vorweg informierte die Fachberaterin über diverse Termine und erwähnte die 125-Jahr-Feier des Landesverbandes in Perschen, die Abschlussfeier der Jugend am 10. Mai in Neusorg sowie den Tag der offenen Gartentür am 30. Juni in Irchenrieth und Wunsiedel, den Dorfwettbewerb im Juli und eine Lehrfahrt im August.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.