06.11.2020 - 10:59 Uhr
SchönseeOberpfalz

Bewährte Zusammenarbeit geht weiter

Schon seit drei Jahren arbeiten die Kolpingsfamilie und Christian Glaser zusammen – und so soll es gerne weitergehen. Kurz vor dem Lockdown wurde dieser vom Assistenten zum Gemeindereferent ernannt.

Christian Glaser (Vierter von rechts) wurde im vergangenen Monat von Bischof Rudolf Voderholzer als Gemeindereferent ausgesandt. Die Kolpingsfamilie-Vorstandschaft beglückwünschte dem pastoralen Mitarbeiter in der Pfarreiengemeinschaft zur Ernennung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.
von Ludwig HöcherlProfil

Das Vorstandsgremium der Kolpingsfamilie nahm eine Zusammenkunft vor dem Corona-Lockdown zum Anlass, Christian Glaser zu seiner Ernennung zum Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Schönsee-Weiding zu gratulieren. Dabei wünschte sich Vorsitzender Hans Herrmann, dass die hervorragende Zusammenarbeit wie in den vergangenen drei Jahren, während dieser Glaser bereits als Gemeindeassistent tätig war, auch in Zukunft so bleibt.

Der Festgottesdienst mit Bischof Rudolf Voderholzer am 17. Oktober in der Basilika St. Emmeram in Regensburg, bei dem der Bischof Christian Glaser als Gemeindereferent aussandte, war für den bisherigen Gemeindeassistent der Abschluss seiner Ausbildung. In seiner Rückschau auf das Studium an der Katholischen Universität (FH) in Eichstätt erwähnte Glaser, dass er während dieser Zeit unter anderem als Praktikant in Altenstadt bei Weiden und Grafenwöhr, sowie in den Förderschulen in Ingolstadt und Eschenbach Erfahrung sammeln konnte. Die Engagements sah Glaser vor allem unter der Prämisse, sich selbst davon zu überzeugen, dass der gewählte Beruf auch der Richtige sei.

Die Assistenzzeit seit September 2017 in der Pfarreiengemeinschaft Schönsee-Weiding beinhaltete neben der Mitarbeit in der Pfarrei auch Schulstunden in Schönsee und Eslarn. Bedingt durch die Coronapandemie gab es seit dem Frühjahr Änderungen der Form der üblichen Prüfungen. Schwerpunkte bilden für den Gemeindereferent neben der Mitarbeit in der Liturgie die Förderung der Ministranten. Dazu kommt der Unterricht an der Mittelschule in Oberviechtach und aktuell die Vorbereitung der Firmlinge für dieses Sakrament.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.