14.01.2020 - 12:59 Uhr
SchönseeOberpfalz

Nach Bodenproben Düngung anpassen

Mit Vorschriften sehen sich die Landwirte überhäuft. Dokumentationen über die Arbeit in Stall und auf den Feldern sorgen wegen der Flut an Formularen für Frust auf den Betrieben. Auch das spielt bei einer Info-Versammlung eine Rolle.

Bei der Informationsveranstaltung wurde den Interessierten von Lucia Birkmeir auch das Gerät für die Entnahme von Bodenproben vorgestellt.
von Ludwig HöcherlProfil

Unterstützung geben möchte die Raiffeisen Waren GmbH in Zusammenarbeit mit der FarmFacts GmbH aus Pfarrkirchen bei der Anforderung und Dokumentation über Bodenproben. Eine Veranstaltung des Warendienstleisters zu diesem Thema eröffnete Agrarleiter Markus Schrott, der dabei generell die Situation auf den Getreide- und Düngemittelmärkten umriss. Diese würden auch von der allgemeinen Situation in der Weltpolitik beeinflusst.

Lucia Birkmeir (FarmFactsGmbH) verwies in ihrem Referat auf die Düngeverordnung, die unter anderem das Vermindern von stofflichen Risiken von Düngemitteln und Bodenhilfsstoffen regelt. Dabei, so die Expertin, sei eine Bodenuntersuchung auf Hauptnährstoffe für eine betriebsspezifische und wirtschaftliche Düngung unverzichtbar. Der von Birkmeier offerierte Bodenprobenservice biete eine GPS-gesteuerte und -gestützte Möglichkeit, die Qualität des Erdreichs und den Bewuchs über Jahre hinweg zu vergleichen und eine Düngung sinnvoll anzupassen. Dabei würden die Ergebnisse der Bodenuntersuchung mit Satellitenbildern von diesen Flächen und mit entsprechender Sensortechnik unterstützt.

Die Fachfrau gab den anwesenden Landwirten Hinweise über die Kosten der möglichen Untersuchungen. Vorgeführt wurden im Anschluss dazu die technischen Gerätschaften.

Über Komplettlösungen beim Pflanzenschutz sprach im Anschluss Thorsten Hoppe vom Unternehmen FMC Atricultural Solutions. Dabei erläuterte der Referent die in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnenden Vorschriften und zeigte Lösungen beim Einsatz von chemischen Mitteln und deren Dosierung in der landwirtschaftlichen Praxis auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.