28.10.2019 - 15:01 Uhr
SchönseeOberpfalz

Bürgermeisterstuhl schon mal ausprobiert

Die Viertklässler der Grundschule waren mit ihrer Lehrerin Theresa Reiter bei Bürgermeisterin Birgit Höcherl im Rathaus zu Gast.
von Ludwig HöcherlProfil

Im Heimat- und Sachkundeunterricht der vierten Klasse der Grundschule stand im Stundenplan zum Thema "Gemeinde" ein Besuch im Rathaus. Im Sitzungssaal empfing Bürgermeisterin Birgit Höcherl die Buben und Mädchen mit ihrer Lehrerin Theresa Reiter. In persönlichen Fragen an Birgit Höcherl ging es den Schülern um Informationen wie ihr Alltag abläuft, warum sie Bürgermeisterin geworden ist und warum sie ihr Amt nun bald niederlegt.

Die Kinder interessierte die Herkunft des Wassers für die Stadt und sie bedauerten die Situation in der Gastronomie. Gute Noten von den Schulkindern gab es unter anderem für die Spielplätze, das Moorbad und das Seefest sowie für die Schule. Negativ fielen jungen Bewohnern aus dem Schönseer Land vor allem die Hinterlassenschaften von Vierbeinern auf, und ins Moorbad sollten weder Steine noch Sand geworfen werden.

Auf der Tour durchs Rathaus gab es von Anastasia Schleicher Wissenswertes über die Arbeit im Einwohnermeldeamt sowie von Kämmerin Lisa Biegerl über Aufgaben in finanziellen Angelegenheiten einer Kommune. Geschäftsleiter Matthias Jeitner beantwortete Fragen zum Bauwesen und gerne setzten sich die Kinder im Büro der Bürgermeisterin auch auf deren Stuhl. Vielleicht war jemand darunter, der diesen einmal offiziell besetzt.

Mit einem Blumenstrauß bedankten sich die Kinder bei Birgit Höcherl für die vielen Informationen und nahmen von ihr gerne Schokolade entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.