27.03.2019 - 16:31 Uhr
SchönseeOberpfalz

Giftköder in Schönsee ausgelegt

Zwei Stunden nach dem Gassigehen leidet ein Hund in Schönsee an Durchfall und erbricht sich. Seine Besitzerin geht zunächst von einer Krankheit aus, doch einige Tage später entdeckt sie Giftköder.

In Schönsee sind Giftköder aufgetaucht.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Die Polizeiinspektion Oberviechtach hat nun Ermittlungen nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet. Wie die Beamten mitteilten, war eine Frau aus Schönsee am Sonntag, 17. März, gegen 20 Uhr im Bereich des Rosenhofweg und der Bahnhofstraße mit ihrem Hund spazieren gegangen. Zwei Stunden nach dem Gassigehen litt das Tier plötzlich an Durchfall und musste sich erbrechen.

Das Frauchen habe zunächst geglaubt, dass sich der Vierbeiner eine normale Erkrankung zugezogen hat. Eine Woche später fand die Frau – laut Polizei – auf Höhe des Anwesen Rosenhofweg 3 mehrere Wurststücke auf dem Boden liegen. Eine Untersuchung der Essensreste durch einen Tierarzt ergab, dass es sich allem Anschein nach um Giftköder handelt. Einen solchen könnten auch der Hund beim Spaziergang gefressen haben.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Oberviechtach unter Telefon 09671/92010 entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.