24.11.2021 - 09:10 Uhr
SchönseeOberpfalz

Josef Eibauer weiter Vorsitzender des Vereins Lebensraum Schönseer Land

Den neuen Vorstand des Vereins Lebensraum Schönseer Land zeigt das Bild. An der Spitze steht weiterhin Josef Eibauer (Mitte).
von Hans EibauerProfil

Die Aktivitäten des Vereins Lebensraum Schönseer Land (LSL) gleichen in den letzten beiden Jahren einem Wellental. Die Höhen vor und die Tiefen während der Corona-Beschränkungen werden bei der Mitgliederversammlung deutlich. Vorsitzender Josef Eibauer berichtete zunächst über die Aktivitäten seit der letzten Mitgliederversammlung fast auf den Tag genau vor zwei Jahren. Zur Erinnerung: Am 9. Mai 2018 gegründet, begann der Verein seine Aktivitäten genau einen Monat später mit der Bewirtschaftung des Moorbadkiosks.

Anschließend wurden erste Kontakte zu Ludwig Reger, Besitzer des früheren Kaufhauses Geist in der Hauptstraße, geknüpft. Die Beteiligung am Bauernmarkt Mitte Juni 2019 war laut Eibauer der Start zur Wiedererweckung des historischen Ladens als Regionaltheke und Kaffeehaus. Der Verein Lebensraum Schönseer Land erhielt die Chance, jeden Sonntagnachmittag das Café Zeitgeist auf gemeinnütziger Basis zu betreiben.

Dann folgten Monate, in denen alle Aktivitäten eingefroren waren. Die Spontanidee, dem ersten Sommerpicknick mit Musik von Bavaria Bohemia/CeBB im Moorbad ein paar Wochen später ein zweites Sommerpicknick des LSL folgen zu lassen, erwies sich laut Eibauer als Volltreffer. Der Sprecher bedauerte sehr, dass Corona dann alle weiteren Aktivitäten ausbremste.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Josef Eibauer im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Seine Stellvertreterinnen sind Doris Nachtmann-Wurm und Carmen Feldmeier. Als Schriftführerin fungiert Jana Kaiser. Die Kasse verwaltet Anastasia Schleicher. Zu Beisitzerinnen wurden Anita Forster, Rosa Vogl, Rita Irlbacher, Sabine Kuhn und Anne Käse gewählt.

Nach den Wahlen diskutierte die Runde Ideen, mit welchen Aktivitäten der Verein zukünftig an die Öffentlichkeit treten soll. „Die Einmütigkeit bei den Wahlen, der Spielraum für Spenden und die interessante Programmdiskussion sehe ich als hervorragende Motivation für uns alle“, sagte der wieder gewählte Vorsitzende Josef Eibauer in seinen abschließenden Worten.

Der Verein hat sich als Ziel gesetzt, den sozialen und kulturellen Austausch in der Bevölkerung zu unterstützen und die allgemeine Verständigung und Sensibilisierung für ein gemeinsames Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Nationalität, Religion und Alters zu fördern. Außerdem liegt ihm die Förderung der Begegnung verschiedener Bevölkerungsgruppen und die Förderung bürgerlichen Engagements am Herzen, um das Leben in der Stadt Schönsee und deren Umgebung lebendiger und attraktiver zu machen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.