13.09.2021 - 11:42 Uhr
SchönseeOberpfalz

Michael Lutz weiter an der Spitze von "Heimatgemeinde Plöß"

Vorsitzender Michael Lutz (Fünfter von links) steht weiter an der Spitze des Vereins "Heimatgemeinde Plöß". Bürgermeister Reinhard Kreuzer (Vierter von links) gratulierte ihm und den weiteren Vorstandsmitgliedern zur Wahl.
von Redaktion ONETZProfil

Bei der Versammlung im Mai 2019 sprachen sich die Mitglieder von “Heimatgemeinde Plöß” dafür aus, künftig jährlich eine Zusammenkunft abzuhalten. Das Corona-Reglement ließ es nicht zu, sich im Jahr 2020 und in diesem Frühjahr zu treffen, erinnerte Michael Lutz zu Beginn der Mitgliederversammlung im Gasthaus Waldblick in Dietersdorf.

In seinem Grußwort erwähnte Bürgermeister Reinhard Kreuzer seine familiäre Verwurzelung zur ehemaligen Ortschaft Pleš (Plöß). Für die künftige Pflege des Areals beim Gedenkstein in Friedrichshäng machte Kreuzer das Angebot, dass diese seitens der Stadt, wie bereits in diesem Jahr erfolgt, auch künftig erledigt wird. Er empfahl der Vorstandschaft dafür formell einen Antrag an die Stadt zu stellen.

Vorsitzender Michael Lutz hob im Rückblick auf das Vereinsgeschehen seit der letzten Versammlung im Mai 2019 das Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen im Juni desselben Jahres hervor. Die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie hinterließen wie überall ihre Spuren.

Der Zustand der Friedhofsmauer und des Eingangstores würden zeitnah Ausbesserungsarbeiten erfordern. Tatsache sei aber generell, dass aufgrund der Altersstruktur der Vereinsmitglieder deren Mobilität nach Plöß zu kommen und mitzuarbeiten immer mehr eingeschränkt sei. Marek Hrusa sei dann in vielen Fällen erster Ansprechpartner. Die Anregung aus dem Kreis der Versammlungsteilnehmer, zwei Bänke am Eingang zum Gelände der Kapelle aufzustellen, fand positives Echo. Wegen der Eigentumsverhältnisse am geplanten Standort soll mit dem Bürgermeister von Bělá nad Radbuzou (Weißensulz) Kontakt aufgenommen werden.

Bei den Neuwahlen wurde Michael Lutz (Bayreuth) als Vorsitzender bestätigt. Sein Stellvertreter ist Günther Beer (Spardorf). Zur Schatzmeisterin wurde Angela Lutz (Bayreuth) gewählt. Schriftführerinnen sind Angelika Beer (Spardorf) und Maria Drachsler (Schwandorf). Als Beisitzer fungieren Martin Leibl (Schwarzhofen), Gudrun Wehr (Friedrichshäng) und Renate Wild (Schönsee). Die Kasse prüfen Martin und Mathias Leibl (Schwarzhofen). Mit einem Präsent dankte der Vorsitzende den bisherigen Vorstandsmitgliedern Annette Malterer-Reichenberger (Waldmünchen) und Andrea Drachsler (Wackersdorf), die sich nicht mehr zur Wahl stellten, für ihre Arbeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.