16.10.2020 - 12:17 Uhr
SchönseeOberpfalz

Bei Muggenthal aufpassen

Erhöhte Vorsicht ist auf der Baustelle bei Muggenthal gefordert.
von Claudia Völkl Kontakt Profil

Mit Fokus auf den ehrgeizigen Bauzeitenplan für den Ausbau der Staatsstraße 2159 zwischen Gaisthal und Schönsee wird angesichts der für den Erdbau sehr ungünstigen derzeitigen Niederschläge ab der kommenden Woche bei Muggenthal eine halbseitige Verkehrsführung (Sperrung eines der zwei Fahrstreifen) eingerichtet.

Der Verkehr wird dann auf rund 500 Meter Länge wechselseitig, das heißt gesteuert durch eine Lichtzeichenanlage, so geführt, dass auf dem so frei gewordenen zweiten Fahrstreifen der Staatsstraße der Erdtransport der Baustelle abgewickelt werden kann.

Die Witterungsbedingungen würden andernfalls die Einstellung der Erdarbeiten notwendig machen, da der für die Baumaßnahme beanspruchte Baugrund (ehemaliger Bahndamm) durch das regelmäßige Überfahren durch Baufahrzeuge ansonsten tiefgründig aufgeweicht, seine Standfestigkeit verlieren und damit unbrauchbar würde. "Abschwemmungen könnten nicht ausgeschlossen werden könnten", heißt es in einer Mitteilung des staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach.

Die Lichtzeichenanlage und die halbseitige Verkehrsführung werden an den Wochenenden abgebaut und jeweils zu Wochenbeginn wieder in Betrieb genommen. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer, dazu beizutragen, dass Bauarbeiter nicht gefährdet werden und der straffe Bauablauf nicht beeinträchtigt wird. Also die Beschilderung befolgen und rücksichtsvoll fahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.