22.04.2019 - 14:39 Uhr
SchönseeOberpfalz

Osterfeuer bringt Licht in die Dunkelheit

Die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Schönsee-Weiding feiern am frühen Morgen des Ostersonntags mit einem festlichen Gottesdienst die Auferstehung Jesu Christi.

Vor dem Festgottesdienst am Ostersonntag um 5 Uhr morgens segnete Pfarrer Wolfgang Dietz das Osterfeuer und entzündete daran die Osterkerze.
von Ludwig HöcherlProfil

Bei der Segnung des Osterfeuers vor der Osternachtsliturgie, der größten Feier im Jahreskreis, bezeichnete Pfarrer Wolfgang Dietz diese besondere Nacht als ein "Zeichen der vielen Nächte, die wir aus eigener Erfahrung kennen: Nächte der Verlassenheit und Trübsal, der Angst, der Einsamkeit, der Lieblosigkeit und die Nacht des bitteren Todes". In dieses Dunkel leuchte aber das österliche Feuer, an dem die Osterkerze entzündet wird. Dies bedeute, dass der auferstandene Jesus, das Licht der Welt, auch in unserer Dunkelheit leuchte. Mit dem Entzünden des Feuers werde den Menschen der Wunsch nach Hoffnung, Freude und ein Zusammenleben in Frieden gegeben. Hell und kraftvoll wie das Feuer, so der Geistliche, möge die Hoffnung in das Leben strahlen und die Finsternis der Welt vertreiben.

Pfarrer Wolfgang Dietz in der Pfarrkirche nach dem Einzug mit der Osterkerze.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.