03.09.2020 - 14:48 Uhr
SchönseeOberpfalz

Spontanes Fest der Begegnung am Cebb in Schönsee

"Ahoj" und "Servus" heißt es am Sonntag beim spontan arrangierten bayerisch-tschechischen Begegnungsfest auf dem Vorplatz des Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee. Ein Treffpunkt für Familien, Musikfreunde und Ausflügler aus beiden Ländern.

"Acoustic Gravity" sind in der Oberpfälzer Musikszene eine festes Größe.
von Hans EibauerProfil

Auf trockenes Wetter setzen die Verantwortlichen des CeBB und des Vereins Bavaria Bohemia am Sonntag, 6. September, damit die Veranstaltung „Ahoj CeBB“ gut über die Bühne gehen kann. Um 14 Uhr übernimmt zunächst die Duopoli-Band, die sich als kleinste Bigband der Welt bezeichnet, die musikalische Begrüßung.

Im Anschluss entführt Märchenerzähler Olivier Machander zusammen mit Sabrina um 14.30 Uhr das jüngere Publikum in eine Welt voller Fantasie. In seinem bayerisch-böhmischen Märchenkoffer bringt er die bayerische Erzählung „Nicht zornig werden“ und das tschechische Märchen „Wer ist dümmer“ mit.

Um 16 Uhr geht es weiter mit tschechischem Poprock der Band "Adys" aus Klatovy (Klattau). Die vier Musiker, obwohl erst seit zwei Jahren zusammen, haben bereits Preise gewonnen. Im vergangenen Jahr traten sie bei bekannten Musikfestivals in ihrer Heimat auf. Heuer hat die Band ihr Debütalbum "Naděje" (Hoffnung) aufgenommen. Einige Titel aus dem Album werden am Sonntag zu hören sein. Um 18 Uhr tritt als Highlight "Acoustic Gravity" auf die Bühne. Die Band mit dem Schönseer Musiker Hermann Utz am Bass, hat in der Oberpfalz eine große Fangemeinde. Ihre Akustik-Arrangements mit jeder Menge Groove kombinieren sie mit Rock-Klassikern und sanften Balladen.

Um das Wohl der Gäste kümmern sich Mitglieder von Bavaria Bohemia – nachmittags mit einer Kaffee- und Kuchentheke, natürlich steht böhmischer Schmierkuchen auf der Speisekarte. Wer es deftiger mag, dem bietet das Erholungszentrum Rybník böhmische Schmankerl aus der Region.

Aufgrund der geltenden Hygienerichtlinien bittet das CebB um Voranmeldung per Mail unter ivana.danisch[at]cebb[dot]de. Die Besucherzahl ist wegen der Pandemie-Bestimmungen auf insgesamt 200 Personen begrenzt. Die Veranstaltung findet im Projekt „Kultur ohne Grenzen – Begegnungen Bayern-Böhmen" mit Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und des Landkreis Schwandorf statt.

"Adys" aus Klatovy (Klattau) zählen am Sonntag zu den musikalischen Mitstreitern des Begegnungsfestes.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.