14.06.2019 - 13:15 Uhr
SchönseeOberpfalz

Start für "Schönseer Klöppeltage"

Geklöppelte Blumen und ein Wunderland in der Winterzeit. Viel Zeit und Kreativität haben die Hobbykünstler mit Klöppel und Garn investiert. Und es gibt eine "Herzensangelegenheit".

Ein überwältigendes Echo gab es für die vom Klöppelkreis Schönsee-Stadlern-Tiefenbach initiierte Benefizaktion "Ein Herz für "KUNO". Die Frauen hatten über 1 500 Herzen zu sortieren.
von Ludwig HöcherlProfil

Wenn kommenden Montag, 17. Juni, in den Räumen des Centrums Bavaria Bohemia (CeBB), im Rathaus sowie in der Grundschule die Türen zu den Ausstellungen anlässlich der dritten "Schönseer Klöppeltage" öffnen, haben die Besucher die Möglichkeit, sich von der Vielfalt der Klöppelspitzen und der Kreativität für diese Kunst überzeugen.

Im CeBB können Fachbesucher und Interessierte Spitzenerzeugnisse aus dem slowenischen Idrija, "Blumen" aus Sedlice (Tschechien), sowie "Spitzenornamente" von Petr Kozel bestaunen. "Eine runde Sache", alles Arbeiten ohne Ecken und Kanten sind von den Damen vom Klöppelkreis Schönsee-Stadlern-Tiefenbach hergestellt. Zudem sind dort geklöppelte Blumen aus einer Mitmachaktion "Blick über den Gartenzaun" nach dem Entwurf von Frieda Roith ein Blickfang. Im Rathaus sind die Klöppelarbeiten "Schönseer Spitze" der 1977 verstorbenen Textildesignerin Suse Bernuth, die in den 50er Jahren die hiesigen Klöppelschulen leitete, zu sehen.

Winterland im Sommer

Enormen Ideenreichtum beweisen die einheimischen Klöpplerinnen mit ihrer Ausstellung "Weihnachtswinterwunderland" in der Aula der Schule, bei der sie mit ihrer filigranen Arbeit die Besucher in die kalte Jahreszeit versetzen. Zusätzlich präsentieren in diesen Räumen Kursleiterinnen Ergebnisse aus ihren Lehrgängen. Die vom Klöppelkreis gestartete Benefizaktion "Ein Herz für Kuno" erhielt für die Organisatoren ein überwältigendes Echo. Über 1500 Herzen landeten aus den Nachbarländern, aber auch aus Italien und Spanien in Schönsee. Besonders aktiv für diese "Herzensangelegenheit", so die Sprecherin des Klöppelkreises, waren Klöpplerinnen aus Sachsen und Thüringen. Die Herzen werden während der Klöppeltage verkauft und der Erlös für die Stiftung "Kinder-Universitätsklinik für Ostbayern" Aktion gespendet. Außerdem stellt sich in der Schule der fränkische Klöppelverband vor, ferner können Kinder am Klöppelkissen ihr Geschick zeigen.

Mariengewänder mit geklöppelter Spitze aus der Sammlung von Graf Beissel von Gymnich aus Guteneck und geklöppelte Rosenkränze sind in der kommenden Woche in der Wallfahrtskirche in Stadlern ausgestellt. Die Freiluftausstellung am Hahnenweiher ist in diesem Jahr mit einer geklöppelten Blume ergänzt. Im Museum der ehemaligen Klöppelschule Tiefenbach ist die Dauerausstellung jederzeit geöffnet. Begleitet werden zudem die Klöppeltage von verschiedenen Kursen unter fachlicher Leitung.

Eröffnung am Montag

Offiziell werden die "3. Schönseer Klöppeltage" am Montag, 17. Juni, um 18 Uhr, in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste in der Gewölbehalle des CeBB eröffnet. Die Festveranstaltung findet am Freitag, 21. Juni, 18 Uhr, mit Modenschau aus Sedlice, musikalischer Begleitung und weiteren Überraschungen im Jugendheim Weiding statt. Utensilien für dieses kreative Handwerk werden an den Händlertagen am Freitag/Samstag, 21./22. Juni, in der Schule angeboten. Für die Besucher aller Ausstellungen während der Woche beträgt der Eintritt einmalig zwei Euro, mit dem Betrag von fünf Euro ist zugleich der Eintritt für die Festveranstaltung (drei Euro) am Freitag bezahlt. Selbstverständlich ist am Freitagabend die Bevölkerung ins Weidinger Jugendheim eingeladen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.