08.09.2020 - 12:13 Uhr
SchönseeOberpfalz

Studienreise von Schönsee nach Prag

Die Metropole Prag ist das Ziel der Studientour.
von Hans EibauerProfil

Die tschechische Hauptstadt Prag ist am Samstag, 26. September, das Ziel einer Studienreise des Centrum Bavaria Bohemia und des Vereins Bavaria Bohemia. Anlass ist die „Schlacht am Weißen Berg“, die sich am 8. November zum 400. Mal jährt. Die Tour begleitet der tschechische Historiker und Journalist Jan Šícha als profunder Kenner der historischen Zusammenhänge.

Während des Dreißigjährigen Krieges trafen am Weißen Berg bei Prag die kaiserlichen und bayerischen Truppen der Katholischen Liga und die böhmischen Stände unter König Friedrich V. von der Pfalz aufeinander. Nach seiner Niederlage musste Friedrich V., der sogenannte Winterkönig, aus Böhmen fliehen. Die Schlacht, die kaum zwei Stunden dauerte, markierte die endgültige Glaubensspaltung in Europa und beendete die relativ friedliche Koexistenz der katholischen und der protestantischen Kirche. Danach begann für die böhmischen Länder das „Dunkle Zeitalter“.

Bei der Tour besucht werden das Schlachtfeld am Weißen Berg und das Lustschloss Stern zu besuchen. Nach dem Mittagessen geht es auf die Prager Burg mit der Besichtigung des St.-Veit-Doms. Die Führung mit Jan Šícha endet am Altstädter Ring bei den 27 Kreuzen, die an die Hinrichtung der 27 „Böhmischen Herren“ am 21. Juni 1621 erinnern. Anschließend ist Zeit zur freien Verfügung bis zur Abfahrt gegen 18.30 Uhr.

Der Reisepreis beträgt 64 Euro pro Person, Mitglieder von Bavaria Bohemia erhalten fünf Euro Ermäßigung. Im Reisepreis sind Busfahrt, Führung und alle Eintritte enthalten. Abfahrtszeiten: 7 Uhr Nabburg (Pendlerparkplatz an der A93), 7.20 Uhr Oberviechtach (Parkplatz Dreifachturnhalle Gymnasium), 7.40 Uhr Schönsee (Rathaus), 8 Uhr Waidhaus (Parkplatz Autobahnkirche). Anmeldungen bei Susanne Setzer im CeBB per Mail an susanne.setzer[at]cebb[dot]de oder telefonisch unter 09674/924879.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.