17.05.2019 - 13:22 Uhr
SchönseeOberpfalz

Übungsleiterteam des WSV Schönsee hat Verstärkung bekommen

Verstärkung bekommen hat die Übungsleiter-Riege des Wintersportvereins (WSV) Schönsee. Andrea Spichtinger, Bastian Riedl und Philipp möchten die Nachwuchsarbeit auf eine breitere Basis stellen.

Drei neue Übungsleiter verstärken das Ausbilderteam des WSV: Andrea Spichtinger (Mitte) wird eingerahmt von Bastian Riedl (rechts) und Philipp Zilk (links). Zur erfolgreichen Ausbildung gratulierte das Vorstandsteam (hinten, von links) mit Sepp Zwick, Herbert Killer und Helmut Kiesl.
von Hans EibauerProfil

Bereits seit vergangenem Sommer gehört Andrea Spichtinger als Übungsleiterin (ÜL) für Allgemeinsport zum Team. Bastian Riedl ist seit Februar ÜL-Nordisch und Philipp Zilk hat seit der vergangenen Woche seinen ÜL Alpin in der Tasche. Alle drei sind seit Jahren sehr aktiv im Wintersportverein tätig. Die bestandene ÜL-Ausbildung ist für alle drei zusätzliche Motivation, sich in die Nachwuchsarbeit einzubringen.

Andrea Spichtinger, Bastian Riedl sowie Steffi Nesner sind jeden Dienstag voll ins Kinderturnen mit rund 20 Buben und Mädchen eingebunden. Bastian kümmert sich auch noch um die Aktion „Der WSV bewegt sich“, bei der Erwachsene ans Laufen herangeführt werden – ein Gymnastikanteil ist immer dabei.

Bastian, Steffi, Theresa und Michael Ertl sind im Winter mit Langlaufkursen auf den Loipen im Nordic Sport Centrum aktiv. Hier haben die Stadt Schönsee und der WSV die besten Voraussetzungen für alle Techniken geschaffen. Die Anlage soll bald weiter ausgebaut werden. Damit sind beste Voraussetzungen für den nordischen Skisport im Schönseer Land vorhanden.

Philipp Zilk war im vergangenen Winter bereits bei den Alpin-Skikursen unterstützend dabei, die Martin Maier und Hans Zilk betreut hatten. Er will sich auch beim Kinderturnen und der Aktion „Der WSV bewegt sich“ mit einbringen. Mit elf Übungsleitern ist der WSV Schönsee gut aufgestellt für die Nachwuchsarbeit und kann Sportangebote für alle Generationen bieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.