Vergangenheit für die Zukunft erhalten

Schönsee
21.09.2022 - 13:52 Uhr

Vorlagen zum Klöppeln, grafische Entwürfe und gefertigte Spitzen: Für künftige Generationen werden diese derzeit digitalisiert und archiviert. An der Grundschule Schönsee wird das Projekt nun vorgestellt.

Die Verwaltungsgemeinschaft Schönsee – mit Tiefenbach eine Hochburg des Klöppelhandwerks im Oberpfälzer Wald – stellte das Projekt "Klöppelhandwerk in Zeiten von Digitalisierung für Schüler erlebbar machen” beim bayerisch-böhmischen Klöppeltag an der Grundschule in Schönsee öffentlich vor. In der Aula der Schule begrüßte dazu VG-Vorsitzender Gerald Reiter die Klöppeldamen mit ihrer Sprecherin Frieda Roith und die Gäste. Gerald Reiter freute sich besonders über die Anwesenheit von am Klöppeln interessierten Kindern aus dem Schönseer Land, Tiefenbach, Poběžovice (Ronsperg) und Sedlice (Sedlitz), die dieses Handwerk erlernen.

Mirka Vacková, Geschäftsführerin von Epin-GmbH in Klatovy (Klattau), erläuterte den Anwesenden das Projekt, für das der Antrag auf Förderung bei Euregio Egrensis Ende 2020 gestellt wurde. Träger der Maßnahme, bei der die in der Schule vorhandenen Klöppelbriefe, Spitzen und grafische Entwürfe, abgearbeitet werden müssen, ist die VG Schönsee, Projektpartner sind die Städte Poběžovice und Sedlice. Die Arbeiten beinhalten die Erstellung von Bildern des Ist-Standes, das Feststellen der Maße der einzelnen Teile und die Bezeichnung mit neuen Etiketten.

Spezielles EDV-Programm

Bilder und Daten werden in einem speziellen EDV-Programm, das sich bereits in Sedlice dafür bewährte, gespeichert. Aktuell seien 2732 Stücke übernommen und auf 8000 Bilder erfasst worden. Das bisher älteste bearbeite Teil stammt aus dem Jahr 1905, die jüngsten Stücke datieren aus den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Die nächste Aktivität, so Mirka Vacková, knüpft ebenfalls an ein Sedlice-Projekt an: In der Stadt in Tschechien wurden mit Oberpfälzer Klöpplerinnen Lernblätter für Kinder und Erwachsene mit finanzieller Unterstützung von Euregio Sumava ausgearbeitet. Im künftigen VG-Projekt wird auf die 20 häufigsten Fehler, die beim Lernen des Kunsthandwerks passieren und die speziell Konzentration erfordern, hingewiesen.

Kurzfilm über das Klöppeln

Generell sei für die Sprecherin vor allem die Begegnungen der Schulkinder aus diesen Orten Bayerns und Tschechiens zum Klöppeln bedeutsam. Bereits am Vortag zeigte der Nachwuchs sein Können am Klöppelkissen. Wegen aufgrund der Pandemie ausgefallener Treffen wurde ein vierteiliger Kurzfilm gedreht, der über das Kinderklöppeln in Schönsee, die Digitalisierung, Archivierung informiert und auch die Schönseer Schule selbst vorstellt.

Stellvertretende Landrätin Birgit Höcherl würdigte das Engagement aller, die mit ihrer Arbeit die Tradition des Klöppelns fortsetzen. Das Klöppeln im Schönseer Land sei als Alleinstellungsmerkmal ein Aushängeschild. Alexander Dietz, stellvertretender Geschäftsführer von Euregio-Egrensis, betonte, dass diese Arbeitsgemeinschaft solche Projekte mit Finanzmittel der EU gerne unterstütze.

Klöppelkreis-Sprecherin Frieda Roith hob die Begeisterung der Kinder beim Fertigen von Klöppelspitzen hervor. Ein Bild mit der Arche Noah, für das 16 Mädchen und 4 Buben die Motive klöppelten und das jetzt in der Aula zur Schau gestellt ist, übergab sie offiziell an Rektor Thomas Troidl.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.