06.12.2019 - 10:44 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Aggressiver Zechpreller

Ein Mann sitzt in einem Café und zecht für rund 50 Euro. Als es dann jedoch ans Zahlen geht, stellt sich heraus: Der 58-Jährige hat gar kein Geld dabei – dafür aber scheinbar ein großes Repertoire an Kraftausdrücken.

Er konnte seine Rechnung nicht zahlen und wurde gegenüber den Polizeibeamten und dem Wirt ausfällig: Mehrere Anzeigen sind nun die Folge für einen 58-Jährigen.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Ein 58-Jähriger war in der Nacht auf Donnerstag in einem Café in Alberndorf zu Gast. Als der Wirt bei seinem Gast die Rechnung einforderte, konnte der mittlerweile stark alkoholisierte Mann jedoch seine Zeche in Höhe von knapp 50 Euro nicht bezahlen. Also rief der Wirt die Polizei. Auch die Beamten stellten fest, dass der Mann überhaupt kein Geld dabei hatte.

Allerdings war er ziemlich angetrunken: „Aufgrund seiner starken Alkoholisierung beschädigte der Gast versehentlich einige Einrichtungsgegenstände“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Darüber kam es zu einem Streit, in Folge dessen der 58-Jährige den Wirt beleidigte. Im Anschluss wurde der Gast immer aggressiver und musste letztlich am Boden fixiert und gefesselt werden. Dabei beleidigte er auch die eingesetzten Beamten mit mehreren Kraftausdrücken.

Der 58-Jährige wurde schließlich in Sicherheitsgewahrsam genommen. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Zechbetrugs, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.