10.10.2019 - 15:11 Uhr
SchwandorfOberpfalz

"Ausrutscher" führt zu Autobahnsperrung

Ein Aquaplaning-Unfall löste am Donnerstag gegen 6.45 Uhr auf der A 93 zwischen Schwandorf und Schwarzenfeld eine Kettenreaktion aus: Bei den Karambolagen wurden drei Personen leicht verletzt. Die A 93 war eineinhalb Stunden gesperrt.

von Externer BeitragProfil

Auslöser dafür war ein 23-Jähriger aus Guteneck. Bei regennasser Fahrbahn kam er gegen 6.45 Uhr in Richtung Hof mit seinem BMW kurz vor der Anschlussstelle Schwarzenfeld nach links von der Fahrbahn abkam. Der 1er-BMW prallte in die Mittelleitplanke und wurde dabei total demoliert. Schaden: 10 000 Euro. Der 23-jährige Fahrer wurde vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein nachfolgender 31-jähriger Mann aus Maxhütte-Haidhof – er war ebenfalls mit einem 1er BMW unterwegs – erkannte die gefährliche Situation auf der linken Fahrspur und konnte sein Auto noch bis zum Stillstand abbremsen. Auch einen dahinterfahrendem 35-jährigen Mann aus Schwandorf gelang dies mit seinem schwarzen Audi A 4. Er konnte auch die Unfallstelle mit einem Warndreieck absichern und sich dann hinter die Leitplanke zu dem 23-jährigen Mann aus Guteneck und dem 31-jährigen Mann aus Maxhütte-Haidhof begeben.

Ein 53-jähriger BMW X3-Fahrer erkannte die Unfallstelle jedoch zu spät und fuhr auf der linken Fahrspur frontal auf das Heck des unbesetzten schwarzen Audi A4 auf. Er wurde durch die Wucht des Aufpralls in die Mittelleitplanke geschleudert, so dass zu dem erheblichen Heckschaden noch ein Frontschaden hinzukam. Der weiße BMW X3 wurde nach rechts in die Außenleitplanke geschleudert und blieb dann totalbeschädigt mit der Front entgegen der Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen stehen.

Aufgrund der demolierten Autos auf den beiden Fahrspuren und der herumliegenden Trümmerteile musste die A 93 in Fahrtrichtung Hof bis 8.15 Uhr total gesperrt werden. Auch der schwarze Audi A4 und der weiße BMW X3 waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Autobahnpolizei Schwandorf auf 45 000 Euro. An der Leitplanken liegt der Schaden bei 2500 Euro. Der BMW-X3-Fahrer und seine 49-jährige Beifahrerin wurden vorsorglich zur ärztlichen Untersuchung in ein Schwandorfer Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle reinigte die Feuerwehr Schwandorf. Ausleitung beziehungsweise Unfallstellenabsicherung gewährleistete die Autobahnmeisterei Schwandorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.