29.03.2021 - 16:19 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Corona-Inzidenz: Neuer Spitzenwert im Landkreis Schwandorf

Der Landkreis Schwandorf liegt mit seiner Corona-Inzidenz erstmals über dem Wert 300. Damit bleibt er unter den Hotspots in Bayern.

von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Mit 35 Fällen vom Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreisgebiet auf 6577. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Sonntag noch bei 289,4 lag, liegt nun bei 304,3. Konkrete Folgen hat die Überschreitung der Inzidenz-Schwelle von 300 nicht, da die Verschärfungen bereits mit dem Überschreiten der 100er-Marke eingetreten sind. Weitergehende Regelungen für eine Inzidenz von mehr als 300 gibt es laut Landratsamt aktuell nicht. Die Zahl der Todesfälle hat sich auf 128 erhöht. Verstorben ist eine 59-jährige Frau, die zu Hause gewohnt hatte.

Der Corona-Newsblog im Onetz

Deutschland und die Welt

Staatsminister Joachim Herrmann hat am Montag bei einer Pressekonferenz im Bayerischen Landesamt für Statistik in Fürth belastbare Daten zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Sterblichkeit in Bayern vorgestellt. Im Jahr 2020 und im Januar 2021 registrierte das Bayerische Landesamt für Statistik in der Corona-Pandemie deutlich erhöhte Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Eine monatsgenaue Auswertung der vorläufigen Daten bis November 2020 und der Rohdaten ab Dezember 2020 zeigt, dass die erhöhten Sterbefallzahlen dem Verlauf der Pandemie folgten. So lag beispielsweise im April 2020 die Zahl der Sterbefälle in den regionalen Hotspots um mehr als 50 Prozent über dem Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019. In der zweiten Welle wurden bayernweit von November 2020 bis Januar 2021 erhöhte Sterbefallzahlen festgestellt. "Die Zahlen für den Landkreis Schwandorf belegen, dass der heute in Fürth vorgestellte bayernweite Trend auch für uns gilt", sagte dazu Landratsamtssprecher Hans Prechtl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Herbert Gareis

Mich wundert die Steigerung der Inzidenz nicht. Ich durfte am Sonntag erleben wie sich
etliche Personen (ca. 15) aus dem Landkreis Neumarkt (KFZ-Kennzeichen) an einem Bade/Anglerweiher in Teublitz (nähe Höllohe) getroffen haben.
Keine Masken, kein Abstand und schön Prost getrunken.

29.03.2021