21.02.2021 - 17:14 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Corona im Landkreis Schwandorf: Sorge wächst wieder

Noch liegt der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Schwandorf ganz knapp unter 100. Doch schon für die nächste amtliche Berechnung des Wertes, die am Montag veröffentlicht wird, ist eine Überschreitung der Schwelle zu befürchten.

von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Mit 35 Fällen vom Freitag und 19 vom Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreisgebiet auf 4716. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Freitag bei 98,7 und am Samstag bei 96,0 lag, liegt am heutigen Sonntag bei 99,4. "Da wir heute (Stand 16.30 Uhr) bereits 16 neue Fälle haben, während es am Sonntag zuvor insgesamt nur acht waren, ist zu erwarten, dass mehr neue Fälle in die Berechnung der Inzidenz Eingang finden, als an zurückliegenden Fällen herausfallen", stellte Landratsamtssprecher Hans Prechtl in Aussicht, dass eine erneute Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 zu erwarten ist.

Der Corona-Newsblog iOnetz

Deutschland und die Welt

Die Landkreise an der ostbayerischen Grenze zur tschechischen Republik haben derzeit im bayerischen und deutschen Vergleich zum Teil hohe bis sehr hohe Corona-Fallzahlen und 7-Tage-Inzidenzen. Eine Vielzahl der Corona-Fälle steht nach Auffassung der Gesundheitsbehörden im Zusammenhang mit der Nachbarschaft zur Tschechischen Republik, die vor kurzem als Virusvariantengebiet eingestuft worden ist. In Bayern wird dennoch über Öffnungen im Wirtschaftsleben sowie im privaten und schulischen Bereich diskutiert. Eine Perspektive wünschen sich Landrat Thomas Ebeling und sieben weitere Landräte, deren Landkreise entlang der tschechischen Grenze liegen, für alle Regionen Bayerns. Die wesentlichen Punkte ihrer gemeinsam erhobenen Forderungen: wesentlicher Ausbau der Testkapazitäten in den Grenzregionen; Arbeitsaufnahme für tschechische Grenzpendler auch ohne Systemrelevanz; Umsetzung einer inzidenzunabhängigen Öffnungsstrategie für den Einzelhandel und die Gastronomie; Erarbeitung eines Immunisierungskonzepts; Erarbeitung eines Öffnungskonzepts für Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.