19.03.2020 - 14:36 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Corona: Videobotschaft des Oberbürgermeisters

Das öffentliche Leben steht durch die Corona-Pandemie fast still. Der Schwandorfer Oberbürgermeister Andreas Feller wendet sich nun mit einer Videobotschaft an die Bürger.

Oberbürgermeister Andreas Feller wandte sich in einer Video-Botschaft an die Bürger.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Oberbürgermeister Andreas Feller hat sich in einer Videobotschaft an die Bürger gewandt. Angesichts der Corona-Pandemie appelliert er in dem rund zwei Minuten langen Beitrag an die Schwandorfer, sich an die Verordnungen zu halten und betont unter anderem, dass die örtlichen Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet haben und keine Hamsterkäufe nötig sind.

"Auch bei uns in Schwandorf ist das öffentliche Leben bereits stark eingeschränkt", sagt der OB. Um vorbereitet zu sein, habe er bereits am 10. März eine Arbeitsgruppe im Rathaus ins Leben gerufen."Ich appelliere an Sie, sich in dieser Situation solidarisch mit Ihren Mitmenschen zu zeigen und sich gegenseitig zu unterstützen. Leisten Sie bitte den Empfehlungen und Verordnungen Folge. Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen", richtet sich der Oberbürgermeister an die Schwandorfer. "Die lokale Schwandorfer Geschäftswelt wird Sie in und nach der Krise als Kunden dringend brauchen. "Großeinkäufe, sogenannte Hamsterkäufe, auch und gerade im Internet machen keinen Sinn.Geschäfte für den notwendigen täglichen Bedarf haben vor Ort geöffnet, es besteht keine Versorgungsknappheit! Viele Gaststätten bieten darüber hinaus Lieferdienste oder Essen zur Abholung an. Nutzen Sie diese Angebote und unterstützen Sie unsere Gastronomen vor Ort!, wirbt der OB für die lokale Wirtschaft.

Für die Gewerbetreibenden stünden Programme von Bund und Land zur Soforthilfe bereit. Informationen dazu gibt es auf der Homepage der Stadt.

Die Videotschaft von OB Feller:

Im Rathaus herrsche zwar voller Dienstbetrieb. Der Besucherverkehr ist allerdings eingeschränkt. Im Bedarfsfall sollen telefonisch Termine mit den Anprechpartnern im Rathaus vereinbart werden, sofern persönliches erscheinen nötig ist. "Sind wir uns gegenseitig ein Vorbild, sind wir solidarisch! Gemeinsam werden wir diese schwere Zeit meistern!", so der OB abschließend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.